Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Zzikhimyeon jukneunda

Zzikhimyeon jukneunda

Filmhandlung und Hintergrund

Koreas Antwort auf „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ und „Scream“ wartet mit denselben Teenagerklischees wie die US-Vorbilder auf, präsentiert als Urheber einer Serie kreativer Bluttaten ein mörderisches Phantom im schwarzen Umhang und schert sich auch sonst nicht die Bohne um originelle Abweichungen von der Bodycount-Formel. Dafür fehlen hier praktisch zu Gänze die in Amerika nunmehr unabdingbaren, selbstreferentiellen...

Weil er unter einer Hustenallergie leidet und deshalb die Fenster seiner Schulklasse auch im Sommer stets geschlossen bleiben müssen, ist ein junger Mann der erklärte Außenseiter und Prügelknappe seiner Mitschüler. Eines Tages wollen ihm diese einen besonders üblen Streich spielen, doch entgegen der Absicht wird aus Spaß blutiger Ernst und das Opfer bleibt auf der Strecke. Während die Beteiligten in der Folgezeit alles unternehmen, die Tat zu vertuschen, lichtet eine unheimliche Todesfallserie ihre Reihen.

Ein allseits gemobbter Außenseiter erliegt dem Streich seiner Mitschüler, die dann wiederum selbst ins Visier eines Mörders geraten. Koreas Antwort auf bekannte Hollywood-Slasher.

Darsteller und Crew

  • Kang Seong-min
  • Park Eun-Hye
  • Han Chae-young
  • Ahn Jae-hwan
  • Bae Jun-hyeong
  • Kim Jong-seok
  • Kim Gi-hun

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Koreas Antwort auf „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ und „Scream“ wartet mit denselben Teenagerklischees wie die US-Vorbilder auf, präsentiert als Urheber einer Serie kreativer Bluttaten ein mörderisches Phantom im schwarzen Umhang und schert sich auch sonst nicht die Bohne um originelle Abweichungen von der Bodycount-Formel. Dafür fehlen hier praktisch zu Gänze die in Amerika nunmehr unabdingbaren, selbstreferentiellen Genreverweise, und auch von beabsichtigtem Humor fehlt jede Spur. Für Splatterfans okay.
    Mehr anzeigen