Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Zwei halbe Helden

Zwei halbe Helden

Kinostart: 21.07.1988

Filmhandlung und Hintergrund

Rabenschwarze Komödie, die vor keinem Tabu haltmacht und mit Thierry Lhermitte („Die Bestechlichen“) und Jean Yanne („Der Schlachter“) ein Gespann präsentiert, wie es lange nicht mehr zu sehen war. Autor Jean Aurenche („Der Saustall“, „Die rote Herberge“) verfügt mit seinen 82 Jahren über einen Biß, der bei jüngeren nicht anzutreffen ist. Im Kino ein Flop, könnte der starke Tobak beim weniger zimperlichen Videopublikum...

André Bonet, zeit seines Lebens in Konflikt mit der Justiz, gerät auf der Flucht vor Inspektor La Fouine an den blinden Fernand, der in den Wirren des Zweiten Weltkriegs aus der strengen Obhut der Nonnen entflohen ist und nun seinen Traum vom Vögeln erfüllen will. Das ungleiche Paar gerät durch Fernands Direktheit in haarstäubende Abenteuer, gejagt von der französichen Polizei und den deutschen Besatzern. Nach dem Krieg werden die beiden als Helden der Résistance gefeiert, Fernand ist endlich seine Unschuld los und im Besitz eines gesunden Auges.

Rabenschwarze Komödie aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Rabenschwarze Komödie, die vor keinem Tabu haltmacht und mit Thierry Lhermitte („Die Bestechlichen“) und Jean Yanne („Der Schlachter“) ein Gespann präsentiert, wie es lange nicht mehr zu sehen war. Autor Jean Aurenche („Der Saustall“, „Die rote Herberge“) verfügt mit seinen 82 Jahren über einen Biß, der bei jüngeren nicht anzutreffen ist. Im Kino ein Flop, könnte der starke Tobak beim weniger zimperlichen Videopublikum recht gut ankommen.
    Mehr anzeigen