Filmhandlung und Hintergrund

Raffiniert ausgeklügelt und mit eindrucksvollem Aufwand umgesetzte Fortsetzung des Megahits „Zurück in die Zukunft“, von Regisseur Robert Zemeckis („Falsches Spiel mit Roger Rabbit„) und Produzent Spielberg. Ein Feuerwerk verblüffender Tricks, eine hinreißende Geschichte und die bereits aus dem ersten Teil bekannten Stars Michael J. Fox und Christopher Lloyd sorgen für ein Ausnahmevergnügen. In deutschen Kinos erreichte...

Kaum zurück aus der Vergangenheit muß Marty McFly Doc Brown in die Zukunft begleiten, um im Jahre 2015 zu verhindern, daß seine Familie ins Unglück stürzt. Die erfolgreiche Mission hat Folgen auf verschiedenen Ebenen der Zeit. Ein Sportalmanach mit allen Spielergebnissen bis zum Jahr 2000, wird Martys Erzfeind Biff zugespielt. Der Schurke wird daraufhin mit seinen Wettgewinnen zum Herrscher von Martys Heimatstadt. Er hat sogar Martys Mutter geheiratet. Die Zeitreisenden müssen erneut in das Jahr ’55 zurück, um alles wieder ins Lot zu bringen. Das gelingt, doch nicht ohne Folgen.

Michael J. Fox und Christopher Lloyd — das ist aus den Stars von „Zurück in die Zukunft“ inzwischen geworden:

Marty folgt Doc Brown in die Zukunft, um einen folgenschweren Fehler seines Sohnes im Jahre 2015 auszubügeln. Kongeniale Fortsetzung des Science-Fiction-Hits von 1985, in der Michael J. Fox und Christopher Lloyd einmal mehr haarsträubende Abenteuer zu bestehen haben.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Zurück in die Zukunft 2

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
4 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Raffiniert ausgeklügelt und mit eindrucksvollem Aufwand umgesetzte Fortsetzung des Megahits „Zurück in die Zukunft“, von Regisseur Robert Zemeckis („Falsches Spiel mit Roger Rabbit„) und Produzent Spielberg. Ein Feuerwerk verblüffender Tricks, eine hinreißende Geschichte und die bereits aus dem ersten Teil bekannten Stars Michael J. Fox und Christopher Lloyd sorgen für ein Ausnahmevergnügen. In deutschen Kinos erreichte der Blockbuster über 3,5 Millionen Zuschauer. Auf Video wird der Film neben der „Bildschirm-füllenden“ Fassung auch im sogenannten „Letterbox“-Verfahren (Breitwandformat) angeboten. Filmfreunde dürfen hoffen, daß dieses lobenswerte Beispiel Schule macht!

News und Stories

Kommentare