Filmhandlung und Hintergrund

Was sich in der Inhaltsangabe möglicherweise ausnimmt wie die Steilvorlage für eine ultraschmutzige Horrorkomödie, gerät unter den Händen der hochdekorierten Dokumentarfilmmacher Robinson Devor und Charles Mudede („Police Beat“) zu einem ebenso sensiblen wie aufschlussreichen Portrait über eine weithin übel beleumundete, gleichwohl größtenteils unbekannte sexuelle Subkultur. In Spielszenen mit berufenen Kommentaren...

Zoophile, denkt der Laie, sind bestimmt Menschen, die gerne in den Zoo gehen. Doch so ganz stimmt das nicht. Zoophile nennen sich Leute, die auf Sex mit Tieren stehen. Leute wie Kenneth Pinyan, ein Boeing-Ingenieur aus Seattle. Mit anderen Gleichgesinnten traf er sich auf einer Farm im Staate Washington (wo sogenannte Sodomie nicht unter Strafe steht), um mit Pferden intim zu werden. Pinyan überlebte den GV mit einem Hengst nicht, und Amerika ward um einen bizarren Sittenskandal reicher.

Tierfreunde der denkbar praktischen Art begegnen dem staunenden Dokumentarfilmfreund in dieser einfühlsamen Dokumentation über eine umfassend verrufene Subkultur.

Darsteller und Crew

  • John Paulsen
    John Paulsen
  • Richard Carmen
    Richard Carmen
  • James Chu
    James Chu
  • Paul Eenhoorn
    Paul Eenhoorn
  • Russell Hodgkinson
    Russell Hodgkinson
  • Michael Minard
    Michael Minard
  • Robinson Devor
    Robinson Devor
  • Peggy Case
    Peggy Case
  • Alexis Ferris
    Alexis Ferris
  • Sean Kirby
    Sean Kirby
  • Joe Shapiro
    Joe Shapiro

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Was sich in der Inhaltsangabe möglicherweise ausnimmt wie die Steilvorlage für eine ultraschmutzige Horrorkomödie, gerät unter den Händen der hochdekorierten Dokumentarfilmmacher Robinson Devor und Charles Mudede („Police Beat“) zu einem ebenso sensiblen wie aufschlussreichen Portrait über eine weithin übel beleumundete, gleichwohl größtenteils unbekannte sexuelle Subkultur. In Spielszenen mit berufenen Kommentaren aus dem Off erfährt man, wie Beteiligte und Betroffene die Dinge sehen, und so manches Vorurteil wird korrigiert.

Kommentare