Filmhandlung und Hintergrund

Japanisches Treffen der Titanen: Shintaro Katsu verkörpert zum 20. Mal den blinden Schwertkämpfer Zatoichi und trifft auf Toshiro Mifune, der seinen "Yojimbo" wieder aufleben lässt.

Da ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wurde, will sich der blinde Schwertkämpfer und Masseur Zatoichi in ein friedliches Bergdorf zurückziehen. Dort hat sich seit seinem letzten Besuch jedoch einiges geändert: Die Einwohner leiden unter Streitigkeiten zwischen einem Kaufmann und seinem Sohn, der unter Verdacht steht, sich Regierungsgelder angeeignet zu haben. Zu seinen Schergen zählt auch der Leibwächter Sassi, der schnell dahinter kommt, um wen es sich bei dem scheinbar harmlosen blinden Masseur handelt, selbst aber auch nicht der ist, der er vorgibt zu sein.

Darsteller und Crew

  • Toshirô Mifune
    Toshirô Mifune
    Infos zum Star
  • Shintaro Katsu
    Shintaro Katsu
  • Ayako Wakao
    Ayako Wakao
  • Osamu Takizawa
    Osamu Takizawa
  • Shin Kishida
    Shin Kishida
  • Kihachi Okamoto
    Kihachi Okamoto
  • Tetsuro Yoshida
    Tetsuro Yoshida
  • Kazuo Miyagawa
    Kazuo Miyagawa
  • Toshio Taniguchi
    Toshio Taniguchi
  • Akira Ifukube
    Akira Ifukube

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Zatôichi to Yôjinbô: Japanisches Treffen der Titanen: Shintaro Katsu verkörpert zum 20. Mal den blinden Schwertkämpfer Zatoichi und trifft auf Toshiro Mifune, der seinen "Yojimbo" wieder aufleben lässt.

    Zwanzigstes Abenteuer des von Shintaro Katsu verkörperten blinden Schwertkämpfers Zatoichi, der diesmal auf einen äußerst umtriebigen „Yojimbo“ (= Leibwächter) trifft. Letzterer wird von Toshiro Mifune verkörpert, der hier seine Rolle aus Akira Kurosawas Klassiker von 1961 wieder aufnimmt. Der mit 116 Minuten vielleicht etwas lang geratene Film lebt von den Frotzeleien zwischen Katsu und Mifune und lässt lange offen, ob es zum entscheidenden Kampf der Schwert-Titanen kommen wird.

Kommentare