Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Zahnfee auf Bewährung
  4. News
  5. Fakten und Hintergründe zum Film "Zahnfee auf Bew?hrung"

Fakten und Hintergründe zum Film "Zahnfee auf Bew?hrung"

Kino.de Redaktion |

Zahnfee auf Bewährung Poster

Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

Langhinhalt

Wer kennt sie nicht: die Zahnfee, dieses zauberhafte Wesen, das sich des Nachts ins Kinderzimmer schleicht und dort einen unter dem Kopfkissen platzierten Milchzahn gegen ein kleines Geschenk oder ein Geldstück austauscht…

Eishockey-Profi Derek Thompson (Dwayne Johnson) hat nach einer Verletzung nicht wieder zu seiner alten Form zurückgefunden und profiliert sich nun, in dem er seine Gegenspieler möglichst spektakulär vom Eis fegt. Dabei muss auch der ein oder andere gegnerische Zahn dran glauben, was Derek den Spitznamen „Zahnfee“ einbringt. Sein Aufenthalt auf der Strafbank wird ihm durch die Sprechchöre seiner begeisterten Fans versüßt. Besonders die Jüngeren träumen davon, ein Eishockey-Profi wie Derek zu werden. Einen Wunsch, den er ihnen schnell zunichte macht, denn hochtrabende Träume werden nur enttäuscht – damit kennt Derek sich aus.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Zahnfee auf Bewährung

Auch sonst hält der harte Kerl nicht viel von kindlichen Wunschvorstellungen. Deshalb hat er auch keine Skrupel der kleinen Tochter Tess (Destiny Whitlock) seiner Freundin Carly (Ashley Judd) das Zahnfee-Geld unterm Kopfkissen weg zu stibitzen. Schließlich will er weiter mit seinen Kumpels Karten spielen – die Zahnfee gibt es sowieso nicht! Nur Carlys Geistesgegenwart verhindert ein tränenreiches Erwachen für Tess.

Soviel Unverfrorenheit lassen sich die echten Zahnfeen nicht länger bieten. Eines Nachts findet Derek – natürlich auch unter dem Kopfkissen – eine Vorladung. Er wird der Zuwiderhandlung 70136, „Verbreitung von Unglauben“, beschuldigt.

Bevor er auch nur ansatzweise versteht, worum es geht, wachsen ihm imposante Flügel und er wird von einem Wirbelsturm ins Feenland katapultiert. In der geschäftigen Zahnfeen-Zentrale wird Derek, der zu allem Überfluss auch noch in einem rosa Balettröckchen steckt, von Tracy (Stephen Merchant) empfangen. Die schlaksige Verwaltungsfee hätte für sein Leben gerne selbst Flügel und findet den großspurigen Eishockeystar auf Anhieb unsympathisch. Tracy bringt Derek zur Zahnfee-Matriarchin Lily (Julie Andrews). Sie verdonnert Derek zu einer Woche Strafarbeit als Zahnfee, damit er endlich mehr Respekt für ihre Arbeit zeigt und erklärt ihm die strengen Regeln. Jede Zuwiderhandlung wird mit einer weiteren Woche Arbeitsdienst geahndet.

Im Fundus von Jerry (Billy Crystal) wird Derek als Zahnfee ausgestattet: Er bekommt einen Zauberstab, Unsichtbarkeitsspray, Schrumpfpaste, Hundegebell-Pastillen, „Katzen-Ex“ und Amnesie-Staub. Danach geht's ab in die Flugschule. Die Sportskanone zeigt allerdings so wenig Talent, dass er zu seinem ersten Einsatz lieber mit dem Auto fährt. Trotz Tracys guter Ratschläge und dem Einsatz der Schrumpfpaste eckt Derek heftig an und bekommt es zusätzlich mit einer sehr bedrohlichen Katze zu tun.

Auch sein normales Leben wird zusehends komplizierter: Dereks Freundin Carly wünscht sich, dass er mehr Zeit mit ihrem Sohn Randy (Chase Ellison) verbringt. Leider findet der 14-Jährige den Lover seiner Mutter total öde. Auf dem Eis erhält er Konkurrenz durch den jungen Shootingstar Mick Donnelly (Ryan Sheckler) und sein Rendezvous mit Carly wird abrupt durch seine nächste Zahnfee-Mission beendet, für die ihm wieder Flügel wachsen!

Schließlich befinden sich in jedem Kindermund zwanzig Milchzähne und damit entsprechend viele Zahnfee-Einsätze….

Derek zieht sich dank seines Charmes und dem illegalen Einsatz seiner Zahnfee-Trickkiste immer wieder geschickt aus der Affäre. Bis er erkennt, dass man selbst etwas wagen und sich einsetzen muss, um zu gewinnen. Voller Elan beschließt Derek ein besserer Spieler und vor allem auch eine viel bessere Zahnfee zu werden. Doch ganz so leicht kommt er nicht ans Ziel.

Information über die Zahnfee

Die Zahnfee kommt aus dem britischen und amerikanischen Sprachraum. 1927 wurde „The Tooth Fairy“, ein kurzes Schauspiel für Kinder von Esther Watkins Arnold zum ersten Mal aufgeführt. Die erste Geschichte über eine Zahnfee erschien 1949, von Lee Rogow. Es folgten zahlreiche Bücher und Comics in Amerika.

Die Zahnfee ist ein relativ junges Fabelwesen, dazu auch noch ein US-Import. Auch Menschen, die den Osterhasen persönlich kennen und mit dem Weihnachtsmann per ‚Du’ sind, kommen mit der Zahnfee meist erst dann in Berührung, wenn die eigenen Kinder durch die erste Zahnlücke pfeifen können und im Kindergarten vom Segen der Zahnfee gehört haben.

Über die Produktion

Dwayne Johnson spielt Derek Thompson, einen knallharten Eishockeyspieler, der seinen Spitznamen ZAHNFEE der Tatsache verdankt, dass er den gegnerischen Spielern mit schöner Regelmäßigkeit die Zähne einschlägt. Aber eines Tages zerstört Derek auch die Träume eines jungen Fans. Zur Strafe wird er zu einer Woche Arbeitslager als echte Zahnfee verurteilt – Flügel und Zauberstab inklusive. Der anfangs total überforderte Derek schlägt sich mehr schlecht als recht in seinem neuen Job, poltert durch fremde Häuser, eckt mit den Flügeln an und erschreckt die Kinder. Mit der Zeit findet er sich aber immer besser in seiner neuen Rolle zurecht und entdeckt sogar auch seine eigenen, längst vergessen, Träume wieder.

Dank seines perfekten komischen Timings und seiner beeindruckenden körperlichen Präsenz gehört Dwayne Johnson zurzeit zu den beliebtesten Hollywood-Schauspielern und begeisterte sein Publikum mit Filmen wie THE GAME PLAN („Daddy ohne Plan“, 2007), GET SMART (2008) und RACE TO WITCH MOUNTAIN („Die Jagd zum magischen Berg“, 2009). Sein neuester Film ZAHNFEE AUF BEWÄHRUNG berührt verschiedene Themen, die ihn besonders interessieren. „Die Geschichte handelt vom Glauben an das Unmögliche und an die Magie. Es ist eine Geschichte für die ganze Familie aber auch für alle anderen. Die Zahnfee ist Teil unserer Kultur und gehört zum Zauber der Kindheit. Das Wesen der Zahnfee ist im Film noch nie so ausführlich behandelt worden.“

Fast auf der ganzen Welt gilt die Zahnfee als magisches Wesen. Wie der Nikolaus und der Osterhase inspiriert sie die Kinder, spendet Trost und ermutigt sie, ihre Fantasie spielen zu lassen und vor allem – zu träumen. Und obwohl es von ihr keine allgemeingültige Darstellung gibt, stellen sich die meisten Menschen eine sanftmütige Fee vor, die den ausgefallenen Milchzahn unterm Kopfkissen gegen Geld eintauscht, während die Kinder schlafen.

Wir gehen allerdings jede Wette ein, dass bisher niemand im Zusammenhang mit der Zahnfee einen Eishockeyspieler oder „Vollstrecker“ im Sinn hatte. Bis jetzt. Denn Derek Thompson, der letzte Neuzugang im Zahnfeenland ist Eishockeyspieler, an dem die Fans vor allem seinen unglaublich aggressiven Stil schätzen. Derek gehörte zu den Stars in der Oberliga. Nach einer Verletzung hat er aber nie wieder zu seiner alten Form gefunden. Stattdessen inszeniert er sich als harter Kerl. Ein Muskelprotz, der die Gegner vom Eis haut, während seine Fans ihm zujubeln: „Zahnfee! Zahnfee! Zahnfee!“. Dazu meint Dwayne Johnson: „Derek will immer noch Großes leisten, aber er ist vom rechten Weg abgekommen und weiß nicht, wie er zu seinem ursprünglichen Traum zurückfinden soll.“

Derek ist im Grunde seines Herzens ein guter Kerl, aber er hat seine Erwartungen viel zu sehr reduziert. Als ihn ein junger Autogrammjäger fragt, ob er auch ein Eishockeystar werden kann, nimmt Derek ihm jede Hoffnung. „Derek sagt das nicht, um dem Jungen weh zu tun“, erklärt Johnson. „Aus seiner Sicht ist es ein sehr vernünftiger, gut gemeinter Rat. Er muss erst noch seine große Lektion über die Bedeutung von Träumen lernen.“

Nach seinem Traumtöter-Fehltritt erwacht Derek eines Nachts und entdeckt – selbstverständlich unter dem Kopfkissen – eine Vorladung, in der er der Zuwiderhandlung 70136 – Verbreitung von Unglauben – beschuldigt wird. Bevor er auch nur ansatzweise begreift, was das zu bedeuten hat, wachsen ihm auch schon Flügel und ein Wirbelsturm saugt ihn ein und spuckt ihn – mit einem rosa Tutu bekleidet – im pastellfarbenen Feen-Wunderland wieder aus. Der verwunschene Ort ähnelt einem großen Bahnhof und wird Dereks neues Trainingsgelände.

Das rosafarbene Tutu entpuppt sich zwar als Fehler („aber ich wollte es unbedingt im Film haben“, gesteht Johnson) – im weiteren Verlauf trägt Derek maskuliner wirkende Zahnfee-Outfits – aber die Vorladung ist bitterernst gemeint. Er muss sich als „Traumtöter schuldig des Mordes an der Fantasie“ verantworten. Seine Hauptanklägerin ist die kompromisslose Feenland-Matriarchin Lily (Julie Andrews), die ihn zu zwei Wochen Zwangsarbeit als Zahnfee verdonnert. Und wer könnte die Rolle der strengen, aber letztendlich warmherzigen Zahnfee-Chefin besser spielen als Julie Andrews – eine Ikone des Familienfilms – die seit über 40 Jahren ihr Publikum mit ihren Rollen in MARY POPPINS (1964) und THE SOUND OF MUSIC („Meine Lieder – meine Träume, 1965) sowie in der jüngeren Zeit in THE PRINCESS DIARIES („Plötzlich Prinzessin!“, 2001) begeistert.

Andrews gefiel vor allem die Botschaft von ZAHNFEE AUF BEWÄHRUNG. „Was mich am meisten überzeugt hat den Film zu machen, ist seine Botschaft. Kinder müssen träumen dürfen und ihrer Phantasie freien Lauf lassen“, hebt Andrews hervor. „Ich glaube, ein guter Familienfilm zeichnet sich besonders durch die Freude aus, die er vermittelt und auch durch eine gewisse Unschuld. Es ist toll, wenn ein Film lustig und klug ist, aber Kinder müssen auch ins Staunen versetzt werden. Wir alle brauchen das.“

Julie Andrews für den Film zu gewinnen, war ein echter Besetzung-Coup. „Wir waren total begeistert, dass Julie dabei sein wollte“, erzählt Produzent Jason Blum. „Es gibt keine bessere Schauspielerin für diese Rolle.“ Blum erklärt, dass es vor allem ZAHNFEE-Regisseur Michael Lembeck zu verdanken ist, dass Julie Andrews zusagte. „Die Besetzung von Julie wäre ohne Michael, der viele Jahre selbst als Schauspieler gearbeitet hat, nicht so leicht gewesen. Er vermittelt den Schauspielern ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Gerade bei Komödien brauchen sie diese Art von Sicherheit.“

Während Julie Andrews in der Rolle der Lily den zunehmend verwirrten Derek mit den Gesetzen des Feenreichs vertraut macht, überwacht Verwaltungs-Fee Tracy (Stephen Merchant), ob Derek seine Strafe auch ordentlich erfüllt. Ihre Beziehung ist allerdings alles andere als märchenhaft: Nach einem schlechten Start geht es zwischen den beiden nur noch weiter bergab. Die Rolle des genervten Betreuers spielt Stephen Merchant, der international bekannt wurde durch seine Zusammenarbeit mit Ricky Gervais in der britischen Version der TV-Serie „The Office“ (auf der die gleichnamige amerikanische NBC-Serie beruht) und „Extras“. „Derek und Tracy liegen die ganze Zeit im Clinch“, erklärt Merchant. „Derek ist sauer über seine Bestrafung und Tracys bürokratischer Übereifer nervt ihn noch zusätzlich.“ Das Ganze wird durch Tracys offensichtlichen „Flügel-Neid“ nur noch verschlimmert. „Tracy möchte eine echte Zahnfee sein, weil sie die Stars im Feenreich sind“, fährt Merchant fort. „Er ärgert sich, dass ausgerechnet Derek, der es noch nicht einmal zu schätzen weiß, seinen Traumjob (als fliegende Zahnfee) bekommt.“

Die Paarung von Johnson und Merchant sorgt für jede Menge Komik, die vor allem auch aus der sehr gegensätzlichen Physis der beiden resultiert: Merchant ist sehr groß und dünn, während Johnson aus Merchants Sicht einen nahezu „übermenschlichen“ Körper besitzt.

Als Dereks Betreuer muss Tracy dafür sorgen, dass die neueingesetzte Zahnfee das erforderliche Handwerkszeug zur Erfüllung seiner Strafe zur Verfügung gestellt bekommt. Deshalb statten sie als erstes dem Fundus von Jerry (Billy Crystal) einen Besuch ab. Hier wird Derek mit den nötigen Gimmicks aus der Zahnfee-Trickkiste versorgt. Dazu gehören:

1.Ein Zauberstab mit einem universell einsetzbaren Generator-Knopf (wenn Derek nur herausfinden könnte, wie das Ding funktioniert)

2.Unsichtbarkeitsspray (ein Muss für Zahnfeen)

3.Schrumpf-Paste (ausgezeichnet um unter Türen durchzuschlüpfen, aber nicht ganz ungefährlich fürs eigene Leben)

4.Hundegebell-Pastillen (großartig für Streiche)

5.„Katzen-Entferner“ (denn unsere Freunde, die Katzen, können geschrumpften Zahnfeen sehr gefährlich werden, siehe Nr. 3)

6.Amnesie-Staub (schließlich können wir nicht

zulassen, dass sich die Menschen daran erinnern, dass sie eine echte Zahnfee gesehen haben)

Dereks neu Aufgabe wird zusätzlich erschwert – aber letztendlich auch beflügelt – durch seine sehr menschliche Beziehung zu seiner Freundin Carly (Ashley Judd) und ihren beiden Kindern, der fünfjährigen Tess (Destiny Whitlock) und dem 14-jährigen Randy (Chase Ellison). „Beide Kinder sind in einem Alter, in dem sowohl das Träumen als auch sich Ziele zu setzen sehr wichtig ist“, erklärt Johnson. „Derek versteht das anfangs nicht wirklich, bis er sieht wie ihre Träume erschüttert werden – ausgerechnet durch ihn.“

Ihre Mutter Carly sorgt für Beständigkeit und Bodenhaftung, während Derek zu seinem seltsamen Abenteuer als Zahnfee durchstartet. Carly ahnt nichts von Dereks neuen, geheimen Leben. Dadurch ist sie aus der Sicht von Ashley Judd der einzig „aufrechte Mann“ im Film.

„Aber ich wusste auch, dass meine Rolle in ZAHNFEE AUF BEWÄHRUNG die wundervolle Möglichkeit eröffnet, wichtigen Themen – wie zum Beispiel an Träume zu glauben – Ausdruck zu geben“, fügt sie hinzu. „Im Grunde schlummert in Derek ein verschüttetes Kind und Carly und ihre Kinder helfen ihm, seinen kindlichen Elan wiederzufinden.“

Für Regisseur Michael Lembeck hatte die Besetzung von Dwayne Johnson und Ashley Judd einen überraschenden Effekt, weil sie durch ihre Gegensätzlichkeit die Dynamik zwischen Derek und Carly veränderten. „Derek und Carly sind wie der Cowboy und das Showgirl oder wie der Hafenarbeiter und die Debütantin“, erklärt Lembeck. „In unserem Film ist er der harte Eishockey-Typ und sie diese eloquente, wundervolle, kultivierte Mutter. Sie sind so verschieden, dass ihre Beziehung dadurch ganz besonders wird.“

Obwohl sich Derek mit Carly, Randy und Tess zunehmend besser versteht, ist seine Verwandlung mit einer ganzen Reihe von Demütigungen gespickt. Während des Zahnfee-Trainings wird auf ihm herumgetrampelt (siehe Punkt 3 „Schrumpf-Paste“), er wird eine Toilette hinunter gespült, gebissen und verhaftet. Außerdem muss er sich auf dem Eis der Konkurrenz durch einen neuen jungen Hockeystar (gespielt von dem Skateboard-Naturtalent Ryan Sheckler) stellen. Und während er sich langsam in seine Rolle als Eishockey-„Zahnfee“ einfindet, entdeckt er ganz unerwartet – seine eigenen Träume.

Während der Dreharbeiten zu ZAHNFEE AUF BEWÄHRUNG entstanden in gewisser Weise drei verschiedene Filme. Die Produktion begann mit den rasanten Eishockey-Szenen. Die Produzenten Mark Ciardi und Gordon Gray und ihre Firma Mayhem Films haben langjährige Erfahrungen mit Sport-Verfilmungen. Die Firma produzierte u.a. THE ROOKIE (2002), MIRACLE („Miracle – Das Wunder von Lake Placid“, 2004), INVINCIBLE („Unbesiegbar – Der Traum seines Lebens“, 2006) und die Komödie THE GAME PLAN („Daddy ohne Plan“, 2007), in der Dwayne Johnson einen Football-Spieler darstellt. „Für ZAHNFEE AUF BEWÄHRUNG war es wichtig, dass ein Teil von Dereks Leben sehr maskulin und sportorientiert ist und so entstand die Idee, einen Eishockeyspieler aus ihm zu machen“, erinnert sich Ciardi. „Deshalb engagierten wir auch 'Coach' Mark Ellis als Stunt-Koordinator für die Eishockey-Szenen.“

Für Regisseur Michael Lembeck, selbst ein begeisterter Eishockey-Fan, gehörten die Szenen auf dem Eis zum Höhepunkt der Dreharbeiten. „Ich wollte auf keinen Fall, die selben Bilder machen, die wir schon aus anderen Eishockeyfilmen kennen. Ich wollte direkt über dem Eis drehen, so dass man ein Gefühl bekommt für die Anmut, das Geschick, die Geschwindigkeit und die Schnelligkeit, die ein gutes Eishockeyspiel ausmachen“, erklärt er. „Ich hatte eine ganz genaue Vorstellung, wie die Szenen auf dem Eis aussehen sollten und es war sehr aufregend mit 'Coach' Mark Ellis an der Choreographie zu arbeiten. Unsere Spieler waren großartig – von den Kids, die First Line in ihrem College-Team spielen, bis hin zu den professionellen Spielern. Es war atemberaubend mit der Kamera direkt über dem Eis zu schweben und die unglaubliche Kraft der Männer zu spüren.“

Der zweite Teil des Drehs konzentrierte sich auf Derek, Carly und ihre Kinder Tess und Randy. Diese Szenen vermitteln ein Gefühl für die Realität und den Alltag der Figuren. Für den dritten Teil des Films zog die gesamte Produktion in die Mammoth Studios um, die größten Studios in Vancouver, um dort die Szenen im Feenland zu drehen. Die Produktionsdesignerin Marcia Hinds entwarf einen riesigen Bahnhof voll hin- und her fliegender Feen, die Zahn-Aufträge in der ganzen Welt erledigen. „Es gibt keine Türen, so dass die Feen jederzeit durch diese offene, am Himmel schwebende Konstruktion fliegen können“, erklärt sie.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Zahnfee auf Bew?hrung"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • Die Free-TV-Premieren am Wochenende

    Am Wochenende haben die deutschen TV-Sender wieder vier Free-TV-Premieren im Programm. Hier eine Übersicht: Am Samstag, 5. Mai 2012 zeigt Sat.1 um 20.15 Uhr die Familienkomödie „Zahnfee auf Bewährung“ mit Dwayne Johnson in der Hauptrolle. Als Eishockeyspieler Derek Thompson trägt seinen Spitznamen „Zahnfee“ aus gutem Grund, denn kein Anderer schlägt seinen Gegnern so gekonnt die Zähne aus. Doch das kann die Mutter...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare