1. Kino.de
  2. Filme
  3. Zärtliche Chaoten

Zärtliche Chaoten

Kinostart: 20.08.1987

Filmhandlung und Hintergrund

Sympathisch-ulkige, deutsche Komödie, durch die der Geist der Lustspiele aus den 50er Jahren weht. Trotz hübscher Gags und Witzeleien sicher nicht rundum gelungen, fürs breite Publikum aber offensichtlich maßgeschneidert. Die enorme Popularität der Hauptdarsteller und eine großangelegte PR-Kampagne sorgten mit knapp 2 Mio. Zuschauern für einen Riesen-Kinoerfolg. Auch auf Video sind Spitzenumsätze sicher.

Drei hoffnungslose Chaoten werden vom Set des neuen Karl-May-Films gefeuert und verlieben sich auf ihrer Rückreise in die hübsche Rosi vom Wörthersee. Flugs kümmern sie sich an deren Wohnort um einen Job im Hotel und stellen alles auf den Kopf. Als Rosi sie wissen läßt, daß sie schwanger ist und nur einer von ihnen als Vater in Frage kommt, glänzen sie als treusorgende, werdende Väter und werden von Rosi dafür mit Drillingen belohnt.

Drei hoffnungslose Chaoten verlieben sich in die hübsche Rosi vom Wörthersee. Flugs kümmern sie sich an deren Wohnort um einen Job im Hotel und stellen dort alles auf den Kopf. Als Rosi schwanger wird, glänzen alle drei als treusorgende werdende Väter.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sympathisch-ulkige, deutsche Komödie, durch die der Geist der Lustspiele aus den 50er Jahren weht. Trotz hübscher Gags und Witzeleien sicher nicht rundum gelungen, fürs breite Publikum aber offensichtlich maßgeschneidert. Die enorme Popularität der Hauptdarsteller und eine großangelegte PR-Kampagne sorgten mit knapp 2 Mio. Zuschauern für einen Riesen-Kinoerfolg. Auch auf Video sind Spitzenumsätze sicher.

Kommentare