Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Yeti - Das Schneemonster

Yeti - Das Schneemonster

Filmhandlung und Hintergrund

Auf der Suche nach dem Monster der Woche sind die Autoren vom SciFi Channel diesmal auf den Yeti gekommen und vermischen ihre Story, soviel künstlerische Freiheit muss sein, mit einer Flugzeugkatastrophe im Stile des Hollywood-Kannibalendramas „Alive“. Junge, schöne Menschen auf einem verschneiten Hang plappern Belangloses und fürchten sich dann und wann vor einem schlecht geschminkten Mann im weißen Fell. Die übliche...

Eine Passagiermaschine mit amerikanischen College-Football-Spielern an Bord verunfallt über dem Himalaya, notlandet aber immerhin noch so sanft, dass viele Passagiere den Absturz überleben. Hin und her gerissen, ob man Hilfe suchen oder lieber auf solche warten soll, stellen die Gestrandeten irgendwann fest, dass sie in der Wildnis nicht so allein sind, wie sie glauben. Ein gewaltiger Schneemensch mit mächtigem Appetit auf Passagiere lauert in den dunklen Wäldern auf jene, die sich unvorsichtigerweise von der Gruppe entfernen.

Ein Flugzeugabsturz im Himalaya ist noch nicht das Schlimmste, was einer Gruppe US-Sportler auf Reisen zustößt. Denn hinter hohen Tannen lauert der menschenfressende Yeti! Low-Budget-Horrortrash ohne weiterreichende Qualitäten.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Yeti - Das Schneemonster

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Auf der Suche nach dem Monster der Woche sind die Autoren vom SciFi Channel diesmal auf den Yeti gekommen und vermischen ihre Story, soviel künstlerische Freiheit muss sein, mit einer Flugzeugkatastrophe im Stile des Hollywood-Kannibalendramas „Alive“. Junge, schöne Menschen auf einem verschneiten Hang plappern Belangloses und fürchten sich dann und wann vor einem schlecht geschminkten Mann im weißen Fell. Die übliche Geschichte mit einer Handvoll kaum besonders bemerkenswerter CGI-Effekte für den abgehärteten Fantasy-Allesseher.
    Mehr anzeigen