Year of the Horse

Kinostart: 26.07.2001

Year of the Horse: Hommage an den Altrocker Neil Young und seine Mitstreiter Crazy Horse mit mitreißenden Konzertszenen und schrägen Interviews.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Hommage an den Altrocker Neil Young und seine Mitstreiter Crazy Horse mit mitreißenden Konzertszenen und schrägen Interviews.

Neil Young und seine Begleitband Crazy Horse erzählen, was Rock ’n’Roll und das Zusammenspielen für sie bedeutet, wie sie der Tod ihres Kollegen Danny Whitten beeinflusst hat. Und vor allem lassen sie’s auf der Bühne krachen bei Ausnahme-Open-Air-Konzerten in Washington und Frankreich, in denen alle Hits und jede Menge Feedback zum einsatz kommen.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Year of the Horse

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Year of the Horse: Hommage an den Altrocker Neil Young und seine Mitstreiter Crazy Horse mit mitreißenden Konzertszenen und schrägen Interviews.

    Mit vier Jahren Verspätung, aber pünktlich zu Neil Youngs diesjähriger Deutschlandtour kommt der Konzertfilm von Jim Jarmusch in die deutschen Kinos, der auch Aufnahmen von früheren Touren beinhaltet. Die Hommage an den in die Jahre gekommenen Rocker, der auch die Filmmusik zu „Dead Man“ lieferte, ist aus diversen Video-/Filmformaten zusammengeschnitten.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Year of the Horse