Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Xian ren zhang

Xian ren zhang

Filmhandlung und Hintergrund

Faszinierend: Es handelt sich bei „No Way Back“ von 1994 tatsächlich um das gewagte Hongkong- Remake des No-Budget-Überraschungshit „El Mariachi“ von Robert Rodriguez. Wenn man sich jedoch an die gewagte Prämisse gewöhnt entpuppt sich der Film als rasanter, oft mit außergewöhnlichen Einfällen überraschender Actioner, der seinen Darstellern eine richtige Entwicklung zugesteht. Die Stunts sind erstklassig choreografiert...

Der Hongkong-Chinese Hall zieht mit seiner Gitarre durch die mexikanische Provinz. Zur gleichen Zeit bereitet sich der örtliche Drogen-Baron auf die Rückkehr eines ehemaligen Kumpels vor, der geschworen hat, ihn umzubringen. Unglücklicherweise ist dieser Killer ebenfalls chinesischer Abstammung und trägt sein Arsenal in einem Gitarrenkoffer spazieren. Schon bald hat Hall eine ganze Meute mexikanischer Spitzbuben am Hals. Hall findet Zuflucht bei einer schönen - chinesischen - Restaurantbesitzerin, die mit dem Drogenboss ebenfalls noch eine Rechnung offen hat.

Darsteller und Crew

  • Leon Lai-ming
  • Veronica Yip
  • Chin Siu-hou
  • Chan Lung
  • Chin Ho
  • Eric Kot
  • Derek Chang
  • Au Pui Ying
  • Sui Chung Hon
  • Chua Lam
  • Leonard Ho

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Faszinierend: Es handelt sich bei „No Way Back“ von 1994 tatsächlich um das gewagte Hongkong- Remake des No-Budget-Überraschungshit „El Mariachi“ von Robert Rodriguez. Wenn man sich jedoch an die gewagte Prämisse gewöhnt entpuppt sich der Film als rasanter, oft mit außergewöhnlichen Einfällen überraschender Actioner, der seinen Darstellern eine richtige Entwicklung zugesteht. Die Stunts sind erstklassig choreografiert und Leon Lai („Mutant City“) und Veronica Yip lassen auch in romantischen Szenen nichts anbrennen. Ein Film, der sein Publikum nicht nur in den Hongkong-Action-Fanclubs finden dürfte. Kam allerdings bereits vor 8 Jahren ein erstes Mal in die Videotheken und hat seither nicht unbedingt an Aktualität und Brisanz gewonnen.
    Mehr anzeigen