Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. X-Men - Der Film
  4. News
  5. X-Men: Apocalypse voraussichtlich ohne Colossus

X-Men: Apocalypse voraussichtlich ohne Colossus

Kino.de Redaktion |

X-Men - Der Film Poster

In den X-Men-Comics ist Piotr Rasputin oder auch Colussus ein essenzieller Teil der Mutanten-Crew von Professor X. In den Filmen war der Superheld, der seinen Körper in organischen Stahl verwandeln kann, aber meist nur in der zweiten oder dritten Reihe zu sehen.

Der Charakter Colossus zählt eindeutig zu den Fanfavoriten, auch wenn ihm in den bisherigen X-Men-Filmen vergleichsweis wenig Beachtung und Raum eingeräumt wurde. In den Comicvorlagen ist das durchaus anders. Bisher konnten sich die X-Men-Regisseure allerdings nicht dazu durchringen, ihm einen größeren Part in der Handlung zukommen zu lassen. In X-Men: Apocalypse, der in einer neuen Zeitlinie in den 1980ern spielen wird, erwägt nun Bryan Singer, ihn ganz wegzulassen.

Jüngere Schauspieler für X-Men: Apocalypse

In X-Men 2, X-Men: Der letzte Widerstand und X-Men: Zukunft ist Vergangenheit wurde Colossus von dem 2,03 Meter großen kanadischen Stuntman und Schauspieler Daniel Cudmore verkörpert. Colossus im nächsten X-Men-Abenteuer nicht auftreten zu lassen, liegt an der logischen Erwägung, dass Piotr Rasputin in den 1980ern noch ein kleines Kind gewesen sein muss. Daraus folgert auch die notwenige Verjüngungskur bei Jean Grey und Cyclops (ehemals Famke Janssen und James Marsden). In X-Men: Apocalypse, der hierzulande am 19. Mai 2016 in den Kinos startet, werden neue jüngere Schauspieler in diesen Rollen zu sehen sein.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare