X-Men - Der Film Poster

X-Men: Apocalypse: Identitäten der apokalyptischen Reiter enthüllt

Kino.de Redaktion  

Auf der aktuell laufenden "San Diego Comic Con" wurden erwartungsgemäß auch einige Details über den nächsten X-Men-Film enthüllt. Die erste gute Nachricht lautet, dass Wolverine-Darsteller Hugh Jackman zumindest einen Kurzauftritt in X-Men: Apocalypse haben wird. Zudem ließ Jackman durchblicken, dass Wolverine 3 möglicherweise die Adaption des Kult-Comic "Old Man Logan" sein wird.

Noch interessanter könnte allerdings die Tatsache sein, dass nun auch die Identitäten der vier apokalyptischen Reiter bekannt wurden. Das sind vier Mutanten – angelehnt an die vier biblischen Plagen (Tod, Krieg, Pest und Hunger) aus der Offenbarung des Johannes – die dem Erzbösewicht En Sabah Nur (Apocalypse) als Leibgarde dienen. En Sabah Nur nutzt seine Fähigkeit der mentalen Manipulation, um diese Mutanten zu beherrschen und zu seinen gefügigen Handlangern zu machen. Seit einiger Zeit war bereits bekannt, dass Angel-Darsteller Ben Hardy voraussichtlich als Tod auftreten wird, jetzt ist offen gelegt worden, dass auch Michael Fassbender (Magneto), Olivia Munn (Psylocke) und Alexandra Shipp (Storm) zu den apokalyptischen Reitern gehören werden.

Die Handlung von X-Men: Apocalypse spielt ungefähr eine Dekade nach den Ereignissen in X-Men: Zukunft ist Vergangenheit. Durch den Eingriff in die Zeitlinie wurde der Krieg zwischen Menschen und Mutanten verhindert. Mutanten leben friedlich als Teil der menschlichen Gesellschaft; solange bis En Sabah Nur, der älteste und mächtigste aller Mutanten auf den Plan tritt und versucht die Welt in Chaos zu stürzen. X-Men: Apocalypse startet bei uns am 19. Mai 2016 unter der Regie von Bryan Singer.

(Bild: Marvel Comics)

News und Stories

Kommentare