Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. X-Men: Apocalypse
  4. News
  5. X-Men Apocalypse: Hugh Jackman hat Regisseur Bryan Singer auf dem Gewissen

X-Men Apocalypse: Hugh Jackman hat Regisseur Bryan Singer auf dem Gewissen

X-Men Apocalypse: Hugh Jackman hat Regisseur Bryan Singer auf dem Gewissen
© 20th Century Fox

Seit zwei Wochen läuft „X-Men: Apocalypse“ jetzt in den Kinos. Inzwischen wurde der Mutanten-Film in seine Bestandteile zerlegt, auf Comic-Anspielungen abgeklopf und akribisch nach Easter Eggs durchfiltert. Doch ein besonderes Highlight ist dabei bisher allen entgangen, wie Bryan Singer nun verriet.

Wie es sich für einen beliebten Superhelden-Film gehört, wird natürlich auch „X-Men: Apocalypse“ aufmerksam analysiert. Man könnte ja andernfalls einen Querverweis oder ein Zitat verpassen, dass von den Machern liebevoll platziert wurde, damit eifrige Fans es aufheben können.

X-Men: Apocalypse - Was bedeutet die Szene nach dem Abspann?

In diese Kategorie dürfte sicherlich auch die letzte Enthüllung fallen, die Regisseur Bryan Singer im Empire Podcast ausgeplaudert hat. Dort gab der Filmemacher preis, dass er in seinem jüngsten Werk sogar selbst zu sehen ist - wenn auch nur für kurze Zeit. Denn einer seiner Darsteller hat ihm frecherweise mit seinen Krallen das Leben genommen.

Bryan Singer segnet in seinem Cameo für „X-Men: Apocalypse“ das Zeitliche

Der Cameo von Singer ereignete sich in der Szene, als Wolverine (Hugh Jackman) aus der geheimen Forschungsbasis von Colonel Styker (Josh Helman) entkommen konnte. Auf seinem Weg in Richtung Freiheit und weg vom „Weapon X“-Programm stellten sich mehrere Wachleute dem Mutanten in den Weg. Unter die Wagemutigen hatte sich auch Singer gemischt, der seinen Einsatz schließlich mit dem Leben bezahlen musste.

Mit seinem Ausflug vor die Kamera befindet sich Bryan Singer übrigens in bester Gesellschaft. Viele Filmemacher nutzen ihre Position, um sich selbst eine kleine Rolle zu sichern. Unter anderem war Peter Jackson in der „Der Herr der Ringe„-Trilogie genauso wie in den „Der Hobbit„-Filmen zu sehen, George Lucas ließ sich für „Star Wars: Episode 3 - Die Rache der Sith“ als Alien schminken und die Auftritte von Alfred Hitchcock aufzuzählen, würde vermutlich diesen Artikel sprengen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.