Filmhandlung und Hintergrund

Der dritte Teil der erfolgreichen und durchs Hollywood-Remake („Departed“) geadelten Hongkong-Thrillerserie setzt an, wo Teil 1 aufhört, um dann einen Handlungsstrang in der Gegenwart und einen in der Vergangenheit zu verfolgen. Das gibt dem kompletten Ensemble des Originals Gelegenheit, die Charaktere zu vertiefen bzw. in neue Richtungen zu lenken, während auf technischer Seite einmal mehr makelloses Regie- und Kamerahandwerk...

In Hongkong haben sich Triaden und diverse Polizeieinheiten wechselseitig bis unters Dach mit Spitzeln verseucht. Detective Ming, einst selbst als Undercover-Agent in Diensten des Unterweltpaten Sam in den Staatsdienst gestartet, hat nach Beseitigung seines Konterparts Lau sozusagen sein Herz für die Bürgerlichkeit entdeckt und verfolgt mitleidlos alle Maulwürfe in der Polizei. Dabei macht er sich dabei die Dateien einer verliebten Polizeipsychologin zunutze und erfährt so mehr über die Geschichte von Lau.

Gangster und Cops verseuchen einander solange mit Spitzeln, bis auf beiden Seiten keiner keinem mehr traut. Eleganter Gangsterthriller aus Hongkong in bester Tradition der Serie.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 2,0
(1)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
1 Stimme
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der dritte Teil der erfolgreichen und durchs Hollywood-Remake („Departed“) geadelten Hongkong-Thrillerserie setzt an, wo Teil 1 aufhört, um dann einen Handlungsstrang in der Gegenwart und einen in der Vergangenheit zu verfolgen. Das gibt dem kompletten Ensemble des Originals Gelegenheit, die Charaktere zu vertiefen bzw. in neue Richtungen zu lenken, während auf technischer Seite einmal mehr makelloses Regie- und Kamerahandwerk geboten. Wird bereits mit „Der Pate II“ verglichen und sollte bei Fans vom Fach wenig Wünsche offen lassen.

Kommentare