Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Wu Ji - Die Reiter der Winde
  4. News
  5. "Mo gik": Asiatischer Rekordbrecher von Chen Kaige

"Mo gik": Asiatischer Rekordbrecher von Chen Kaige

Kino.de Redaktion |

Wu Ji - Die Reiter der Winde Poster

Das Fantasy-Actiondrama „Mo gik“ scheint zum erfolgreichsten Kinofilm im asiatischen Raum zu werden. An seinem Startwochenende erzielte der Film großartige Einspielergebnisse, mit denen er selbst Stephen Chows „Kung Fu Hustle“, den bisherigen Rekordhalter, überflügelte.2,6 Millionen Dollar spielte der Film allein am Eröffnungstag ein, am zweiten Tag waren es sogar 3 Millionen Dollar. Der Film von Chen Kaige („Der Kaiser und sein Attentäter“) erzählt von der Liebe zwischen einer Königin und einem Sklaven, und wird auch außer Konkurrenz im Wettbewerb der Berlinale im Februar laufen. Analysten sagen jedoch, dass der Erfolg des Films im chinesischen Raum hauptsächlich darauf beruht, dass kein Konkurrenz existiert. In Hongkong musste der Film sich gegen „Harry Potter und der Feuerkelch“ und „King Kong“ erwehren - und verlor.

News und Stories

  • "Wu Ji – Reiter der Winde" kommt gekürzt ins Kino

    Ehemalige BEM-Accounts25.04.2006

    Wie bei außeramerikanischen oder nicht europäischen Produktionen üblich, wird auch der opulente Film „Wu Ji – Reiter der Winde“nur in einer geschnittenen Fassung in die deutschen Kinos kommen. Der bisher teuerste chinesische Film von Regisseur Chen Kaige („Killing Me Softly“) läuft am 27. April an. Die Fassung wird 102 Minuten lang sein und vor allem am Anfang und am Ende einige Modifikationen enthalten, die den...

  • Erste Wettbewerbstitel

    Erste Wettbewerbstitel

    Ehemalige BEM-Accounts09.01.2006

    Berlinale-Chef Dieter Kosslick hat mit "Requiem" und "Elementarteilchen" zwei hochkarätige deutsche Beiträge für das Filmfest bekannt gegeben.

  • "Mo gik": Asiatischer Rekordbrecher von Chen Kaige

    Kino.de Redaktion21.12.2005

    Das Fantasy-Actiondrama „Mo gik“ scheint zum erfolgreichsten Kinofilm im asiatischen Raum zu werden. An seinem Startwochenende erzielte der Film großartige Einspielergebnisse, mit denen er selbst Stephen Chows „Kung Fu Hustle“, den bisherigen Rekordhalter, überflügelte.2,6 Millionen Dollar spielte der Film allein am Eröffnungstag ein, am zweiten Tag waren es sogar 3 Millionen Dollar. Der Film von Chen Kaige („Der...