Filmhandlung und Hintergrund

Episodischer Reigen um komische Erlebnisse von schönen Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs. Regisseur Gutierrez, Autor von „Snakes on a Plane“ und „Gothika“, geriert sich als Frauenversteher in der Tradition eines Almodovar und besetzt die Hauptrolle mit seiner Lebensgefährtin, der aus Serien wie „Chaos City“ und „Entourage“ bekannten Schauspielerin Carla Gugino. Frivol im Wort, prüde im Bild, streckenweise überraschend...

Mitten in der Arbeit erhält Pornostar Elektra Luxx Nachricht von ihrer Schwangerschaft. Wird sie dem Kind eine gute Mutter sein können mit so einem Job, fragt sich Elektra, dieweil der Vater, ein Rockstar, neuntausend Meter über dem Meeresspiegel der Stewardess nachstellt und dann auch bald das Zeitliche segnet. Unterdessen entdeckt Therapeutin Maxine, dass ihr Mann sie betrügt. Und zwar mit der Mutter ihrer jugendlichen Patientin. Elektras Kolleginnen versuchen sie darüber zu trösten - und könnten doch selbst Therapie gut gebrauchen.

Pornodarstellerin Elektra ist schwanger, Psychologin Maxine wird vom Gatten betrogen. Wie kann die eine der anderen helfen? Die Antwort gibt Regisseur Sebastian Gutierrez in dieser episodischen Romantikkomödie.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Women in Trouble

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Episodischer Reigen um komische Erlebnisse von schönen Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs. Regisseur Gutierrez, Autor von „Snakes on a Plane“ und „Gothika“, geriert sich als Frauenversteher in der Tradition eines Almodovar und besetzt die Hauptrolle mit seiner Lebensgefährtin, der aus Serien wie „Chaos City“ und „Entourage“ bekannten Schauspielerin Carla Gugino. Frivol im Wort, prüde im Bild, streckenweise überraschend melo. Start einer Trilogie, deren zweiter Teil „Elektra Luxx“ lautet. Guter Griff für Damen (und Herren, die sich für Damen interessieren).

Kommentare