Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Wolverine - Weg des Kriegers
  4. News
  5. Nächste Regie-Absage für "Wolverine 2"

Nächste Regie-Absage für "Wolverine 2"

Ehemalige BEM-Accounts |

Wolverine - Weg des Kriegers Poster
© Fox

Während in „X-Men: Erste Entscheidung“ die Jugend durch die Charts mutiert, will sich für den alten Haudegen „Wolverine“ einfach kein Regisseur finden …

"Wolverine" Hugh Jackman fuchsteufelswild: Kein Regisseur für Teil 2 in Sicht Bild: Fox

Um einen Kerl wie „Wolverine“ umzuhauen, braucht es schon starke Argumente. Einer Kombination aus Heimweh, verheerendem Erdbeben und Mangel an der notwendigen Leidenschaft ist es gelungen. Letzteres gab für Mark Romanek („Alles, was wir geben mussten„) den Ausschlag, die Fortsetzung von „X-Men Origins: Wolverine“ abzulehnen.

Aus Sorge vor Heimweh hatte zuvor „Black Swan„-Regisseur Darren Aronofsky das Projekt „The Wolverine“ verlassen. Der Gedanke, die Familie für die Dreharbeiten ein volles Jahr allein zu lassen, war ihm unerträglich. Die Story spielt in Japan, dort sollte auch der größte Teil der Dreharbeiten stattfinden - die wegen der Erdbeben-Katastrophe im März verschoben werden mussten.

Nur noch sieben Kandidaten auf der „Wolverine 2“-Liste

Nun tritt der als Aronofskys Nachfolger erhoffte Mark Romanek auch nicht an: „Ja, ich war auf ihrer Liste und habe das Drehbuch vor ein paar Monaten bekommen. Aber es ist irgendwie nicht mein Ding.“ Das ist eine ziemlich lässige Absage dafür, dass „Wolverine“ ein todsicherer Blockbusterkandidat ist. Trotzdem bleibt Romanek hart: „Das Drehbuch ist schon toll für diese Art Genre. Aber es ist nichts, was mich sonderlich mit Leidenschaft erfüllt.“

Mark Romanek

News und Stories