Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Winnie Puuh
  4. News
  5. „Winnie Puuh“ kehrt ins Kino zurück

„Winnie Puuh“ kehrt ins Kino zurück

Alexander Jodl |

Winnie Puuh Poster

„Paddington“ – und nicht zuletzt „Ted“ – haben hinlänglich bewiesen, dass man Spielzeugbären überzeugend auf die Leinwand bringen kann. Das will bald auch Walt Disney mit seinem berühmten Honigmäulchen „Winnie Puuh“ schaffen.

Auf dem Weg, seine klassischen Animations-Meisterwerke in Realfilm-Abenteuer zu verwandeln, gibt es für Walt Disney keine Pause: „The Jungle Book“ und „Elliot, der Drache“ haben ihren Weg ins Kino bereits dieses Jahr gefunden – wenn auch mit höchst unterschiedlichem Erfolg. Emma Watson und Dan Stevens sollen als „Die Schöne und das Biest“ ab März kommenden Jahres die Leinwand verzaubern. Danach folgen realistische Umsetzungen von „Aladdin“, „Der König der Löwen“ sowie „Schneewittchen“.

Und noch ein weiterer Kandidat wurde jetzt bekannt gegeben: Auch „Winnie Puuh“ muss seine Abenteuer im Hundertsechzig-Morgen-Wald filmisch nicht länger nur in gezeichneter Form erleben, wie es zuletzt 2011 der Fall war. Allerdings soll bei der neuen Adaption angeblich sein menschlicher Freund Christopher Robin eine zentrale Rolle einnehmen – der im Gegensatz zu Buch und bisherigen Verfilmungen dann angeblich schon erwachsen sein wird.

Auch ein Regisseur scheint bereits gefunden, der den kultigen „Bären von sehr geringem Verstand“ den Weg auf die große Leinwand zeigen soll: Marc Forster. Auf den ersten Blick eine eher kuriose Wahl bei einem Familienfilm: Immerhin war das letzte Kinoprojekt des deutschstämmigen Filmemachers der Zombie-Kracher „World War Z“. Andererseits hat er schon 2004 mit „Wenn Träume fliegen lernen“ bewiesen, dass die Welt der Fantasie für ihn nicht fremd ist – in dem er Johnny Depp als Autor J. M. Barrie die Inspiration zu seiner berühmten literarischen Figur „Peter Pan“ finden ließ.

 Der Trailer zu „Winnie Puuh“

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Disney gibt Pläne bis 2019 bekannt - darunter vier Real-Märchenadaptionen

    Disney gibt Pläne bis 2019 bekannt - darunter vier Real-Märchenadaptionen

    Nach dem Soft-Update für Marvels Phase 3 geht nun Mutterkonzern Disney in die Vollen und gibt seine Pläne für Filmprojekte bis ins Jahr 2019 bekannt. Laut „Variety“ befinden sich darunter auch vier bislang noch unbetitelte Real-Märchenadaptionen. Nach dem großen Erfolg von Maleficent und dem Cinderella-Reboot als Realfilm hält Disney damit an seiner Strategie fest: Am 22. Dezember 2017, 2. November 2018, 29. März...

    Alexander Jodl  

Kommentare