Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Willkommen in Mooseport
  4. Gene Hackman schreibt Western

Gene Hackman schreibt Western

Gene Hackman schreibt Western

Das bringt der Serienherbst auf Disney+
Poster

Gene Hackman sah man zuletzt 2004 in Willkommen in Mooseport und 2008 verkündete der 80-Jährige seinen Rückzug vom Scheinwerferlicht. Doch das heißt noch lange nicht, dass er seitdem auf der faulen Haut lag. Er zog nach New Mexiko und hat ganz klammheimlich an einem Buch gearbeitet, dass den Titel Jubal’s Bounty trägt. Der Western spielt im späten 19. Jahrhundert in New Mexiko und soll im Frühjahr 2011 in Amerika erscheinen. Hackman hatte zuvor schon drei Bücher (Wake of the Perdido Star (1999), Justice For None (2004) und Escape From Andersonville (2008)) zusammen mit Daniel Lenihan verfasst, doch das neuste Werk hatte er ganz alleine geschrieben. Und die Einsamkeit ist, was er so sehr an der Schriftstellerei mag. Hackman mag es Kontrolle darüber zu haben, was er sagt und was er tut. Nach unzähligen Actionfilmen wie Mörderisches Spiel und Der Staatsfeind Nr. 1; Dramen wie Bonnie und Clyde und Die Firma; sowie Komödien à la Die Royal Tenenbaums und Schnappt Shorty, sei es ihm auch vergönnt.