Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Willkommen bei den Hartmanns
  4. News
  5. Kinocharts: „Willkommen bei den Hartmanns“ gelingt sensationelles Kunststück

Kinocharts: „Willkommen bei den Hartmanns“ gelingt sensationelles Kunststück

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Willkommen bei den Hartmanns Poster
© Warner Bros.

Wie schon in der vorherigen Woche geht Platz 1 der deutschen Kinocharts erneut an die deutsche Flüchtlings-Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“. Erstaunlicher ist allerdings, dass der Film mit Elyas M’Barek, Senta Berger und Co. seine Zuschauerzahlen sogar noch steigern konnte.

Ganze 490.000 Zuschauer entschieden sich seit dem vergangenen Donnerstag bei ihrem Kinobesuch für „Willkommen bei den Hartmanns“. Damit konnte das bereits überzeugende Ergebnis der Vorwoche um 30.000 zusätzliche Besucher getoppt werden.

Gegen diese Zahlen ist selbst der magisch begabte Marvel-Superhelde „Doctor Strange“ hierzulande machtlos und muss sich erneut mit Platz 2 begnügen. Auch Tom Cruise hat mit seinem neuesten Action-Streifen das Nachsehen. „Jack Reacher: Kein Weg zurück“ war mit 170.000 Kinogängern der beste Neuling des Wochenendes, der erste Teil konnte 2013 bei seinem Debüt jedoch noch 230.000 Tickets verkaufen.

Kinocharts Deutschland: Auch Jack Reacher kann die Familie Hartmann nicht besiegen

  1. „Willkommen bei den Hartmanns“– 490.000 Zuschauer (4,1 Millionen Euro Umsatz)
  2. „Doctor Strange“ – 195.000 Zuschauer (2,2 Millionen Euro Umsatz)
  3. „Jacker Reacher: Kein Weg zurück“ – 170.000 Zuschauer (1,5 Millionen Euro Umsatz)
  4. Trolls“ – 125.000.000 Zuschauer (880.000 Euro Umsatz)
  5. Bridget Jones‘ Baby“ – 80.000 Zuschauer (700.000 Millionen Euro Umsatz)

Kinocharts USA:  „Doctor Strange“ erhält außerirdische Konkurrenz

In den USA konnte „Doctor Strange“ in seiner zweiten Woche hingegen die Pole Position mit Einnahmen von 43 Millionen US-Dollar verteidigen. Am heimischen Markt nahm das neueste Marvel-Werk bereits über 150 Millionen US-Dollar ein, weltweit hat man die Grenze von 500 Millionen US-Dollar inzwischen ebenfalls überschritten.

Auf Platz 3 landet mit dem hochgelobten Science-Fiction-Film „Arrival“ der beste Neueinsteiger in den USA. Die neueste Arbeit von Denis Villeneuve („Prisoners“, „Sicario“) übertraf mit 24 Millionen US-Dollar Umsatz die Erwartungen und dürfte keine Schwierigkeiten haben, sein Produktionsbudget von 48 Millionen US-Dollar einzuspielen. Bei uns startet „Arrival“ am 24. November 2016.

Einen Platz dahinter folgt mit „Almost Christmas“ eine Komödie, die das US-Publikum bereits auf die bald startenden Festtage einstimmt. 15,5 Millionen US-Dollar deuten deutlich darauf hin, dass dies auch gelang und bei Produktionskosten von lediglich 17 Millionen US-Dollar sollte „Almost Christmas“ einen hübschen Gewinn für Universal abwerfen. Ein deutscher Kinostart für die Weihnachtskomödie steht derzeit nicht fest.

  1. Doctor Strange“ - 43,0 Millionen US-Dollar
  2. „Trolls“ - 35,1 Millionen US-Dollar
  3.  „Arrival“ - 24,0 Millionen US-Dollar
  4. „Almost Christmas“ - 15,5 Millionen US-Dollar
  5. Hacksaw Ridge“- 10,7 Millionen US-Dollar

Quellen: Blickpunkt Film, Screenrant

News und Stories