1. Kino.de
  2. Filme
  3. Wie beim ersten Mal
  4. News
  5. "Wie beim ersten Mal": Exklusives Interview mit Tommy Lee Jones

"Wie beim ersten Mal": Exklusives Interview mit Tommy Lee Jones

Ehemalige BEM-Accounts |

Wie beim ersten Mal Poster

In der Ehekomödie „Wie beim ersten Mal“ spielen Meryl Streep und Tommy Lee Jones eine Ehepaar, dessen Beziehung innerhalb der letzten Jahre an Freude und Leidenschaft verloren hat. Mittlerweile leben die beiden nur noch aneinander vorbei, bis sie sich schließlich zu einer Paartherapie durchringen können, um ihre Ehe zu retten. Als Therapeut tritt Steve Carrell auf, der dem Paar helfen will, ihre Liebe neu zu entdecken. Eine ganz besondere romantische Komödie, die nicht nur das ältere Semester bestens unterhalten dürfte.

Pünktlich zum heutigen Kinostart von „Wie beim ersten Mal“ traf Cinefacts den Hauptdarsteller Tommy Lee Jones bei der Deutschlandpremiere in Berlin und sprach mit ihm über seinen neuen Film.

Wie kommt es, dass Sie sich entschieden haben, bei einer romantischen Komödie mitzuspielen?

Ich fand das Drehbuch sehr originell und ich dachte, es wäre sicherlich interessant, den Humor in den Problemen von ganz normalen Menschen darzustellen. Aber ich will es ja nicht leugnen: Meine Hauptmotivation war es, mit Meryl Streep zusammen zu arbeiten. Und ich wurde nicht enttäuscht. Jeder Tag war ein wahres Vergnügen.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Wie beim ersten Mal

War es denn eine besondere Herausforderung, eine so intime und persönliche Rolle zu spielen?

Nein, nicht wirklich. Der Prozess ist eigentlich immer sehr ähnlich, egal was für einen Film man dreht, man will es immer so gut wie mögliche machen. Für mich als Schauspieler gibt es sowas wie 'Genre' eigentlich nicht. Man liest das Drehbuch und dann spielt man so gut wie man kann und so, wie man denkt, dass der Regisseur es gerne hätte.

Haben Sie persönliche Erfahrungen mit einbringen können?

Zu einem Gewissen Grad fließen immer eigene Erfahrungen mit in meine Arbeit. Aber ich verlasse mich mehr auf meine Beobachtung der Erfahrungen, die andere Leute gemacht haben.

Glauben Sie, dass ein Film wie 'Wie beim ersten Mal' heutzutage besonders passend ist, weil es so viele Scheidungen gibt und die Menschen vielleicht jemanden brauchen, der ihnen dabei hilft, ihre Probleme zu bewältigen?

Naja, ich schreibe keine Ratgeber und wir sind keine Therapeuten, wir sind Filmemacher. Über den sozialen Nutzen dieses Films habe ich noch gar nicht weiter nachgedacht. Ich hoffe nur, dass die Leute ihn lustig finden, dass es ihnen Spaß macht, sich den Film anzusehen und dass sie dann das Bedürfnis haben, ihn anderen Leuten weiter zu empfehlen.

Gab es einige Szenen, bei denen Sie das Lachen förmlich unterdrücken mussten?

Da fallen mir jetzt keine ein. Aber wir hatten eine Menge Spaß. Bei Meryl kommt es sowieso des Öfteren vor, dass sie plötzlich anfängt, lauthals zu lachen. Ob die Kamera läuft oder nicht. Also hatten wir wirklich jede Menge Spaß und es wurde generell viel gelacht. Es war eine wirkliche Freude, diesen Film zu drehen.

Und würden Sie sagen, dass sie beim Dreh auch noch etwas über Frauen dazu gelernt haben?

(Lacht). Nein, ich wusste natürlich auch vorher schon wirklich alles, was es über Frauen zu wissen gibt!

(Das Interview führte Anne Facompré)

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Wie beim ersten Mal"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • Meryl Streep verschenkt eine Million Dollar

    Meryl Streep verschenkt eine Million Dollar

    Generöse Gabe für ihre alte Wirkungsstätte: Meryl Streep bedachte das New Yorker Public Theater mit einem Geldsegen von einer Million Dollar.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Wie beim ersten Mal": Exklusives Interview mit Tommy Lee Jones

    In der Ehekomödie „Wie beim ersten Mal“ spielen Meryl Streep und Tommy Lee Jones eine Ehepaar, dessen Beziehung innerhalb der letzten Jahre an Freude und Leidenschaft verloren hat. Mittlerweile leben die beiden nur noch aneinander vorbei, bis sie sich schließlich zu einer Paartherapie durchringen können, um ihre Ehe zu retten. Als Therapeut tritt Steve Carrell auf, der dem Paar helfen will, ihre Liebe neu zu entdecken...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Steve Carell in "Great Hope Springs" mit Meryl Streep

    Schauspieler Steve Carell ist für eine Hauptrolle in „Great Hope Springs“ vorgesehen. Damit wird er an der Seite von Meryl Streep („Julie & Julia“) für Regisseur David Frankel („Der Teufel trägt Prada“) vor der Kamera stehen.Das Drehbuch von Vanessa Taylor erzählt die Geschichte eines Ehepaars, die seit mehr als 30 Jahren verheiratet sind und nun an einem Wochenende eine Eheberatung aufsuchen möchten, um über ihre...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare