Ryan Gosling und Emma Stone auf Musical-Reise

Ehemalige BEM-Accounts |

Whiplash Poster

Obwohl beide nur zweite Wahl sind, hören sich die Namen doch sehr vielversprechend an.

Wird Jazzpianist: Ryan Gosling Bild: Kurt Krieger

Ryan Gosling

Also ist der Weg frei für ein anderes Hollywood-Dreamteam. Ryan Gosling und Emma Stone standen bereits für „Crazy, Stupid, Love“ und „Gangster Squad“ gemeinsam vor der Kamera, die Chemie zwischen den beiden stimmt also. In „La La Land“ sollen sie einen Jazzpianisten und eine aufstrebende Schauspielerin verkörpern, die in Los Angeles auf romantischen Umwegen zueinander finden.

Das Drehbuch hat Damien Chazelle noch vor seinem Oscar-prämierten „Whiplash“ geschrieben, man darf also auf einen gewissen Anspruch der Story hoffen.

Emma Stone sagt Aloha

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Whiplash

Während Ryan Gosling gerade sein erstes Regieprojekt „Lost River“ promotet, hat Emma Stone, die für „Birdman“ für einen Nebenrollen-Oscar nominiert war, gerade Cameron CrowesAloha“ mit Bradley Cooper abgedreht.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Whiplash
  5. Ryan Gosling und Emma Stone auf Musical-Reise