Filmhandlung und Hintergrund

Christlich geprägter Familienfilm, in dem ein erfolgreicher Finanzmensch erfahren darf, wie sein Leben verlaufen wäre, wenn er sich nicht für die Karriere entschieden hätte.

15 Jahre nachdem Ben Walker seiner Jugendliebe Wendy und seiner Zukunft als Pfarrer den Rücken gekehrt hat, ist aus ihm ein erfolgreicher Finanzmensch geworden. Der Engel Mike gibt ihm die Gelegenheit zu sehen, wie sein Leben verlaufen wäre, wenn er damals sein Wort gehalten hätte und zu Wendy zurückgekehrt wäre: Mit Wendy verheiratet und Vater zweier Töchter, befindet er sich an einem Sonntagmorgen auf dem Weg in die Kirche, um seine erste Predigt als neuer Pfarrer zu halten.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • What If...: Christlich geprägter Familienfilm, in dem ein erfolgreicher Finanzmensch erfahren darf, wie sein Leben verlaufen wäre, wenn er sich nicht für die Karriere entschieden hätte.

    Familienfilm, der mit voraussehbarem Resultat dem herzlosen Materialismus Familienglück und Glauben an Gott gegenüberstellt. Als Vorlage diente offenbar die Komödie „Family Man“ (2010) mit Nicolas Cage, wobei die komischen Aspekte weitgehend zugunsten spiritueller Überlegungen gestrichen wurden. Außerdem gibt es statt Hollywoodstars den Ex-TV-„Hercules“ Kevin Sorbo und Ur-„Buffy“ Kristy Swanson zu sehen, die sich mit tiefschürfenden Dialogen herumschlagen müssen.

Kommentare