1. Kino.de
  2. Filme
  3. Westend

Westend

Kinostart: 09.10.2003

Filmhandlung und Hintergrund

Komödie um drei Kumpel, die mit mehr oder weniger viel Einsatz versuchen, einen alten Kiosk in ein florierendes Geschäft zu verwandeln.

Die Langzeitarbeitslosen Mike und Alfred geben sich wieder einmal an ihrer Stamm-Pommesbude in Köln-Ossendorf die Kante. Da fährt Kumpel Rasto vor und bietet den beiden Losern den scheinbar idealen Job an: Eine abgetakelte Trinkhalle müsste auf Vordermann gebracht werden. Zunächst sind Alfred und Mike Feuer und Flamme, doch dann stellen unterschiedliche Arbeitsphilosophien, ungnädige Geldeintreiber sowie die Macht der Liebe die Freundschaft auf harte Proben.

Detlev Bucks

Die Langzeitarbeitslosen Mike und Alfred schlagen ihre Zeit an Imbissbuden tot. Da bietet ihnen ihr alter Kumpel Rasto an, eine Kiosk-Ruine in eine florierende Trinkhalle zu verwandeln. Und während der flatterhafte Rasto von seinen zahlreichen Schuldnern verfolgt wird und Mike seinen Job als Manager entschieden zu ernst nimmt, verliebt sich Alfred in eine Supermarkt-Kassiererin.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Westend

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Westend: Komödie um drei Kumpel, die mit mehr oder weniger viel Einsatz versuchen, einen alten Kiosk in ein florierendes Geschäft zu verwandeln.

    Leben in Köln-Ossendorf: Arbeitslos und Spaß dabei! Die lakonische Komödie der beiden Filmemacher Markus Mischkowski und Kai Maria Steinkühler über Freunde und Faulenzer, Workaholics und Müßiggänger erinnert in Story, Dramaturgie und Look tatsächlich an die Filme eines Aki Kaurismäki oder Jim Jarmusch. Eine tragikomische Realsatire über sympathische Loser-Typen mit originellen Sprüchen und dem Herzen am rechten Fleck.

Kommentare