Filmhandlung und Hintergrund

Roy Black rettet die Herberge von Uschi Glas.

Wegen seiner Kinderfreundlichkeit steht Hotelier Frobenius, Besitzer von „Hotel Schloss Seefels“, vor dem Ruin. Seine Nichte Sabine versucht zu retten, was zu retten ist, doch in zwei Wochen sind 100.000 Mark für die Bank fällig. Robby, Juniorchef der Hotelkette Mertens, lässt sich inkognito als Portier anstellen, um die Lage zu sondieren und beobachtet, wie man einem anderen Gast, den man für Mertens hält, vorspielt, das Hotel sei vollbesetzt. Robby, selbst kinderlieb, verliebt sich in Sabine und rettet die Herberge.

Mit Schlagern untermalte Komödie um einen Hotelier, kurz vor dem Bankrott, und seine Nichte.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wer zuletzt lacht, lacht am besten: Roy Black rettet die Herberge von Uschi Glas.

    Musikkomödie mit Schlagersänger Roy Black (1943-1991), der zwischen 1968 und 1973 in dreizehn Lustspielen („Unser Doktor ist der Beste“, „Wenn Du bei mir bist“, „Grün ist die Heide“) auftrat, häufig an der Seite von Uschi Glas („Hilfe, ich liebe Zwillinge“, „Wenn mein Schätzchen auf die Pauke haut“). Im Film von Harald Reinl (1908-1986; Karl-May-Western, Edgar-Wallace-Thriller, Jerry-Cotton-Action) singt Roy Black „Guten Abend, gut‘ Nacht“, „Liebe ist kein Märchen“ und „Für dich allein“.

Kommentare