Wer Wind sät

Filmhandlung und Hintergrund

Fünfter Taunus-Krimi nach Motiven des gleichnamigen Romans von Nele Neuhaus.

Nachdem ein Wachmann der Windkraftanlagen-Firma „Windpro“ tot aufgefunden wird, geraten schnell die Mitglieder einer Bürgerinitiative gegen Windräder im Taunus in Verdacht. Doch die Ermittler Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff müssen umdenken, als kurz nach dem Nachtwächter ein streitbarer Bauer grausam ermordet wird, der sein Grundstück partout nicht an die Windpark-Betreiber verkaufen wollte. Zu allem Überfluss ist von Bodenstein plötzlich selbst tiefer in den Fall verstrickt als ihm lieb ist.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Wer Wind sät

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wer Wind sät: Fünfter Taunus-Krimi nach Motiven des gleichnamigen Romans von Nele Neuhaus.

    Wer Wind sät, wird bekanntlich Sturm ernten. Und eine Art Sturm bricht bei dieser fünften Verfilmung eines Taunus-Krimis von Nele Neuhaus tatsächlich über den Zuschauer herein. Drehbuchautorin Anna Tebbe und Regisseur Marcus H. Rosenmüller haben offensichtlich verzweifelt versucht, Neuhaus‘ komplexe Vorlage in einen 90-Minüter zu zwingen und dabei einen thematisch hoffnungslos überfrachteten, völlig chaotischen Krimi fabriziert, bei dem selbst der engagierteste Zuschauer schnell den Überblick verliert.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Wer Wind sät