Wenn Männer Frauen trauen

  1. Ø 0
   2000
Wenn Männer Frauen trauen Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Wenn Männer Frauen trauen: Actionkomödie um einen Versicherungsbetrüger der an eine Diebin gerät.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • In dieser Geschichte von Don Bohlinger (Philipp Weinges übertrug sie ins Deutsche) ist nichts so, wie es scheint. Der Tote ist gar nicht tot, der Gauner ein Versicherungsdetektiv, und jeder zweite Diebstahl fingiert. Eine Hand voll Diamanten und ein Geldkoffer mit mehreren Millionen wechseln ebenso rasch den Besitzer wie die Allianzen unter den betrogenen Betrügern. Doch dann bricht zwischen zweien die Liebe aus, und das ändert alles.

    Der Titel dieses Sat-1-Films – „Wenn Männer Frauen trauen“ – signalisiert bereits, dass der Krimi nur Mittel zum Zweck ist; viel wichtiger ist die Frage, ob sich das Liebespaar Andreas und Anna (Tobias Moretti, Jule Ronstedt) allen Wirrungen zum Trotz am Ende kriegen wird. Allerdings stellt das Drehbuch den Liebenden eine Menge Hindernisse in den Weg: vom mehrfachen Vertrauensbruch über diverse Hand- und Fußgreiflichkeiten bis zum Kapitalverbrechen. Der wahre Mörder ist zwar zum Glück ein anderer, doch der Plan von Jan Herzog (Thomas Heintze) scheint wasserdicht: Alle Indizien deuten darauf hin, dass Andreas und Anna nicht nur Herzogs Diamanten geklaut, sondern auch seine Frau ermordet haben. Curt Faudon inszenierte die Geschichte routiniert. Der Humor ist mitunter von der rustikalen Sorte, doch die kratzbürstige Liebelei zwischen den der echten Diebin und dem vermeintlichen Ganoven ist recht amüsant. tpg.

Kommentare