1. Kino.de
  2. Filme
  3. Wenn die Heide blüht

Wenn die Heide blüht

Kinostart: 21.10.1960
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Heimatfilm, in dem ein Schlagerkomponist beweisen muss, dass er nicht für den 10 Jahre zurückliegenden Mord an seinem Stiefbruder verantwortlich ist.

Gutsbesitzer Petersen hat zwei Söhne aus zwei Ehen, den bodenständigen Klaus und den Musiker Rolf. Da beide in dasselbe Mädchen verliebt sind, das sich nicht entscheiden kann, verlässt Rolf heimlich das Dorf. Ausgerechnet in dieser Nacht wird Klaus ermordet, woraufhin der Verdacht auf den verschwundenen Rolf fällt. Als der nach 10 Jahren in Amerika ans Sterbebett seines Vaters zurückkehrt, muss er feststellen, dass man ihn allenthalben für den Mörder seines Bruders hält.

Der Sohn eines Gutsbesitzers schafft es, seine Unschuld zu beweisen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Wenn die Heide blüht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wenn die Heide blüht: Heimatfilm, in dem ein Schlagerkomponist beweisen muss, dass er nicht für den 10 Jahre zurückliegenden Mord an seinem Stiefbruder verantwortlich ist.

    Horst Deppe begibt sich fast 10 Jahre nach seinem Heimatfilm-Klassiker „Grün ist die Heide“ noch einmal in die Landschaft seines großen Erfolges. Nicht zuletzt durch die Tätigkeit des von Joachim Hansen gespielten Heimkehrers als Schlagerkomponist erfolgt die Darbietung von Liedern und Schlagern fast zwangsläufig. Die Dame seines Herzens spielt Gardy Granass, in Nebenrollen sind Rudolf Platte, Willy Fritsch und die unermüdliche Heidi Kabel zu sehen.

Kommentare