Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Weiblich, ledig, jung sucht ...
  4. Bridget Fonda nach Horrorcrash nur leicht verletzt

Bridget Fonda nach Horrorcrash nur leicht verletzt

Ehemalige BEM-Accounts |

Weiblich, ledig, jung sucht ... Poster

In ihren Filmen verkörpert Bridget Fonda gerne knallharte Frauen, doch auch im echten Leben scheint sie einiges einstecken zu können. Nach einem schweren Autounfall war sie nur durch massives Anraten der Ärzte dazu zu bewegen, noch einige Tage im Krankenhaus zu bleiben!

Trotz Horrorcrash nicht unterzukriegen: Bridget Fonda

Wie erst jetzt bekannt wurde, überlebte Schauspielerin Bridget Fonda letzten Donnerstag nur knapp einen schweren Autounfall in Los Angeles. Der Star aus „Weiblich, ledig, jung sucht…“ und „Little Buddha“ verlor auf dem Highway offenbar die Kontrolle über ihren Jaguar, knallte in die Leitplanke, überschlug sich mehrfach und landetet auf dem Fahrzeugdach.

Wie durch ein Wunder überstand sie den Unfall beinahe unverletzt, sie trug lediglich einige Schnittwunden und starke Prellungen davon. Fonda wurde sofort ins nahegelegene UCLA Medical Center eingewiesen.

Doch kaum war sie dort von den Ärzten durchgecheckt worden, wollte sie sich auch schon wieder selbst aus der Klinik entlassen. Nur durch gutes Zureden ihrer Freunde und auf massives Anraten der Spezialisten hin konnte die Schauspielerin dazu bewegt werden, noch einige Tage im Krankenhaus zu verbringen.

Anscheinend ist die gute Bridget im echten Leben genau so hart wie in ihren Filmen. Wer sich als gestandene Killerin durch „Codename: Nina“ ballert, oder Jet Li in „Kiss of The Dragon“ einheizen kann, dem können wohl auch echte Horror-Chrashes nichts anhaben. Wir wünschen trotzdem gute Besserung!

News und Stories

  • Filmstar spioniert Paparazzi aus

    Filmstar spioniert Paparazzi aus

    Ehemalige BEM-Accounts11.04.2005

    Top-Darstellerin Jennifer Jason Leigh ("Road to Perdition") hat sich für die Klatsch-Satire "Rag Tale" unter Society-Reporter gemischt.