Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Weiblich, ledig, jung sucht ...

Weiblich, ledig, jung sucht ...

Kinostart: 01.10.1992

Weiblich, ledig, jung sucht ... im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Ein echtes Kunststück gelang Barbet Schroeder („Die Affäre der Sunny von B.“) mit seinem präzisen Hochspannungs-Thriller: Er inszenierte gleichzeitig das millimetergenaue Psychogramm einer Geisteskrankheit und eine Suspense-Arie, ohne jemals spekulativ zu sein. Das beliebte Yuppie-in-Gefahr-Motiv von „Die Hand an der Wiege“ gewinnt damit an ungeahnter Tiefe. Jennifer Jason Leigh („Letzte Ausfahrt Brooklyn“) und Bridget...

Nachdem sie ihren untreuen Verlobten Sam aus der Wohnung gefeuert hat, sucht die selbstbewußte Allison eine Mitbewohnerin. Sie entscheidet sich für die unscheinbare Hedy, mit der sie schnell eine Freundschaft verbindet. Hedy tut alles, um ihrer neuen Freundin zu helfen. Doch im Austausch dafür fängt sie immer mehr an, sich Allison anzugleichen. Als die sich mit Sam aussöhnt, bricht Hedys erträumte heile Welt zusammen wie ein Kartenhaus. Seit ihre Zwillingsschwester im Kindesalter verstarb, lebt sie mit schweren Schuldgefühlen. Nun sieht sie die Möglichkeit schwinden, erneut eins mit einem anderen Menschen zu werden. Jetzt schreckt Hedy auch vor Mord nicht mehr zurück…

Nachdem Allison ihren untreuen Verlobten Sam aus der Wohnung gefeuert hat, sucht sie eine neue Mitbewohnerin. Die unscheinbare Hedy scheint zunächst die ideale Freundin zu sein, entpuppt sich jedoch als zunehmend gefährliche Psychopathin. Barbet Schroeder gelang mit diesem Film ein Psychothriller der Extraklasse.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein echtes Kunststück gelang Barbet Schroeder („Die Affäre der Sunny von B.“) mit seinem präzisen Hochspannungs-Thriller: Er inszenierte gleichzeitig das millimetergenaue Psychogramm einer Geisteskrankheit und eine Suspense-Arie, ohne jemals spekulativ zu sein. Das beliebte Yuppie-in-Gefahr-Motiv von „Die Hand an der Wiege“ gewinnt damit an ungeahnter Tiefe. Jennifer Jason Leigh („Letzte Ausfahrt Brooklyn“) und Bridget Fonda („Der Pate 3“) dürfen so ihre Rollen bis zum letzten ausreizen. Die klaustrophobischen Kamerafahrten durch ein New Yorker Wohnhaus tragen zur beklemmenden Atmosphäre des Kinohits bei, der mit einem Kinovorlauf von über 1 Million Besuchern auch auf Video voll einschlagen wird.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Filmstar spioniert Paparazzi aus

    Filmstar spioniert Paparazzi aus

    Top-Darstellerin Jennifer Jason Leigh ("Road to Perdition") hat sich für die Klatsch-Satire "Rag Tale" unter Society-Reporter gemischt.

    Ehemalige BEM-Accounts