Filmhandlung und Hintergrund

Eine interessante, eindrucksvolle und streckenweise ergreifende Kinodokumentation rekonstruiert den Einschlag von AIDS in der amerikanischen Gay Community anhand von fünf detailliert geschilderten Einzelschicksalen und einer Vielzahl zeitgenössischer Filmschnipsel aus der Ära. Der Film beschreibt, wie unerwartet die Seuche die Leute traf, wie anrührend hilflos man zunächst darauf reagierte, und wie die Gesellschaft...

In den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts heißt das Mekka der selbstbewusst ihr Haupt erhebenden Gay Community San Francisco. Doch eine teuflische Seuche trifft das keimende Idyll unvorbereitet. Mitte der 70er verzeichnet man erste Fälle, nur drei Jahre später sind bereits 10 Prozent der Community infiziert mit einer Krankheit, die erst in den 80ern als AIDS definiert wird und heute weltweiten Schrecken verbreitet. Doch die Leute, die zuerst damit konfrontiert sind, haben die geringsten Chancen.

In den 70er-Jahren erkranken immer mehr Männer an einer rätselhaften Seuche, vor der bald die Welt zittert. Wie AIDS nach Amerika kam und die Gesellschaft veränderte, beschreibt spannend diese sehenswerte Filmdokumentation.

Darsteller und Crew

  • David Weissman
    David Weissman
  • Bill Weber
    Bill Weber
  • Marsha Kahm
    Marsha Kahm

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine interessante, eindrucksvolle und streckenweise ergreifende Kinodokumentation rekonstruiert den Einschlag von AIDS in der amerikanischen Gay Community anhand von fünf detailliert geschilderten Einzelschicksalen und einer Vielzahl zeitgenössischer Filmschnipsel aus der Ära. Der Film beschreibt, wie unerwartet die Seuche die Leute traf, wie anrührend hilflos man zunächst darauf reagierte, und wie die Gesellschaft erst langsam ein Bewusstsein für das Problem entwickelte. Sehenswert.

Kommentare