Filmhandlung und Hintergrund

Mystery-Thriller basierend auf dem gleichnamigen Roman von "Spuk in Hill House"-Schöpferin Shirley Jackson.

„Wir haben schon immer in diesem Schloss gelebt“: Die Blackwood-Schwestern umgibt ein dunkles Familiengeheimnis, dass in einer schicksalshaften Woche langsam aufgelöst wird. Merricat (Taissa Farmiga) und ihre ältere Schwester Constance (Alexandra Daddario) leben mit ihrem an den Rollstuhl gefesselten Onkel Julian (Crispin Glover) in einem alten Herrenhaus am Rande von Shirleyville.

Die mysteriöse Familientragödie, die noch immer nicht vollständig geklärt ist, psychische Leiden der Angehörigen und Paranoia begünstigen die Isolierung von der feindseligen Dorfgemeinschaft. Nur einmal wöchentlich verlässt Merrican das weitläufige Anwesen.

Unerwartet bekommen die Blackwoods Besuch von ihrem Cousin Charles (Sebastian Stan). Er bemüht sich sehr um Constance und versucht ihr Vertrauen zu gewinnen, Onkel Julian und Merricat ist er allerdings ein Dorn im Auge, da er sich sehr für den Familien-Safe zu interessieren scheint. Außerdem könnte er ein lang gehütetes Familiengeheimnis lüften.

Eines Abends eskaliert die Situation und Merricat setzt zornig erst Charles Zimmer, dann das ganze Haus in Brand. Auch die Dorfgemeinschaft versammelt sich vor dem Anwesen – allerdings sind sie nicht gekommen, um zu helfen…

Im Trailer erhascht ihr einen Ausblick auf den Mystery-Thriller

„We have always lived in the Castle“ – Hintergründe und Besetzung

Die Geschichte des Films basiert auf dem , der 1962 erschien und als bestes Werk ihrer Karriere gilt. Horror-Fans ist ihr Name sicherlich bereits ein Begriff, veröffentlichte sie außerdem das bekannte „„, das seit 2018 auch von Netflix als Serie produziert wird. Im Gegensatz zur Serie ist diese Jackson-Adaption von Regisseurin Stacie Passon weitaus weniger von übernatürlichen Phänomenen als von mystisch-dramatischen Ereignissen und dem unverlässlichen Erzähler geprägt.

In einer der Hauptrollen sehen wir Taissa Farmiga, die jüngere Schwester von „Conjuring“-Darstellerin Vera Farmiga. Auch Taissa ist dem Horror-Genre zugetan, wirkte bereits in mehreren Staffeln von „American Horror Story“ mit und hatte im Conjuring-Spin-off „The Nun“ die Hauptrolle inne. Ihre Film-Schwester verkörpert Alexandra Daddario, die in den deutschen Kinos zuletzt an der Seite von Dwayne Johnson in „Baywatch“ und „San Andreas“ zu sehen war.

Der aus dem Marvel-Universum bekannte „Winter Soldier“ Sebastian Stan („Destroyer„) übernimmt den Part des durchtriebenen Cousin Charles. Komplementiert wird die Familie durch den „Zurück in die Zukunft“-Star Crispin Glover.

„We have always lived in the Castle“ – Kinostart und FSK

Der Mystery-Thriller „We have always lived in the Castle“ startet hierzulande am 03. Oktober 2019 in den Kinos. Die FSK erteilte eine Altersfreigabe ab 12 Jahren.

Bilderstrecke starten(1 Bild)
We Have Always Lived in the Castle

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare