Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation über die lebens- und kulturspendende Kraft des Wassers und seine Verunreinigung durch den Menschen.

Zwei Drittel der Erde sind von Wasser bedeckt. Es verbindet Menschen, wenn sie gemeinsam davon trinken, ein heiliges Bad nehmen oder sich die Kraft der Flüsse und Ozeane zur Stromerzeugung nutzbar machen. 20 Stationen in zehn Ländern verbinden sich in dieser Dokumentation zu einem großen Ganzen. Die giftigblauen Rinnsale der Ledergerbereien in Bangladesch sind dabei genauso Teil des Wasserkreislaufs wie die unberührten Seen in British Columbia. Mittlerweile aber gefährdet der Mensch ihn durch extensive Nutzung nachhaltig.

20 Stationen in zehn Ländern verbinden sich in dieser Dokumentation über das Wasser zu einem großen Ganzen. Dokumentarfilm über das Wasser, seine lebens- und kulturspendende Kraft und dessen Verunreinigung durch den Menschen.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Watermark

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Watermark: Dokumentation über die lebens- und kulturspendende Kraft des Wassers und seine Verunreinigung durch den Menschen.

    Nach „Manufactured Landscapes“ die zweite Zusammenarbeit der Dokumetarfilmerin Jennifer Baichwal mit dem Landschaftsfotografen Edward Burtynsky. Dessen analytischer Blick fürs Geometrische, oft Monumentale in natürlichen wie von Menschen geschaffenen Wasserwelten ergibt eine Bilderflut von atemberaubender Schönheit. Eine filmische Liebeserklärung und zugleich ein Weckruf. Der lehrreiche Film wurde schon mehrfach ausgezeichnet und gewann etwa den von der Toronto Film Critics Association vergebenen Preis als Best Documentary Feature.

Kommentare