1. Kino.de
  2. Filme
  3. Was wollen die denn hier?

Was wollen die denn hier?

   Kinostart: 18.11.1978

Filmhandlung und Hintergrund

Halbdokumentarisches um türkische Jugendliche in Berlin.

Westberlin 1978. Die vier türkischen Jugendlichen Kemal, Mustafa, Emine und Faruk bilden in Kreuzberg eine Freundesclique und stoßen bei ihren deutschen Mitschülern auf Vorurteile. Ein Gerücht, das Quartett würde Rauschgift in die Stadt schmuggeln und im Viertel dealen, führt zum Verdacht und zur totalen Überwachung durch die Polizei. Schließlich werden die vier Freunde festgenommen, müssen aber, da die Ermittlungen ergebnislos bleiben, wieder freigelassen werden.

Darsteller und Crew

  • Ceyhun Inci
    Ceyhun Inci
  • Bülent Keskin
    Bülent Keskin
  • Oksan Gül
    Oksan Gül
  • Erdal Erünsal
    Erdal Erünsal
  • Rolf Burmann-Knüppel
    Rolf Burmann-Knüppel
  • Friedel Schmitz
    Friedel Schmitz
  • Orhon und Orus
    Orhon und Orus

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Was wollen die denn hier?: Halbdokumentarisches um türkische Jugendliche in Berlin.

    Nicht in die Kinos gelangter halbdokumentarischer Spielfilm, den Regisseur, Autor und Cutter Rolf Burmann-Knüppel in Eigenproduktion finanzierte und in 16mm aufnahm. Der 90-Minuten-Film wurde in der Bildungsarbeit eingesetzt. Der programmatische Titel verweist auf die Intentionen, gegen Vorurteilsbildung anzugehen und für soziale und kulturelle Integration zu plädieren. Deshalb stehen Schule, Freizeit und Arbeit der ersten Generation türkischer Jugendlicher in Deutschland im Zentrum.

Kommentare