1. Kino.de
  2. Filme
  3. Was weiß Mama von Liebe?

Was weiß Mama von Liebe?

Kinostart: 13.05.1959

Filmhandlung und Hintergrund

Geistreiche Gesellschaftskomödie mit Kay Kendall in ihrer letzten Rolle.

London 1958. Das amerikanisch-englische Ehepaar Sheila und Lord Jimmy Broadbent bereitet Tochter Jane auf den jährlichen Debütantinnenhofball vor, durch den sie in die Gesellschaft eingeführt werden soll. Jane, die den Ball für unzeitgemäß hält, verliebt sich in den amerikanisch-italienischen Jazzschlagzeuger David. Sein zweifelhafter Ruf bringt die Eltern gegen ihn auf, doch es stellt sich heraus, dass der Filou gar keiner ist und ein italienisches Herzogtum geerbt hat. Die Eltern haben nichts weiter gegen die Verbindung mit ihrer Tochter.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Was weiß Mama von Liebe?: Geistreiche Gesellschaftskomödie mit Kay Kendall in ihrer letzten Rolle.

    Bühnenvorlage und Drehbuch von William Douglas Home sind Paradebeispiel für Sophisticated Comedies, die sich in Bonmots über die gute Gesellschaft lustig machen. Bälle, Partys und Diner werden karikiert, ein Offizier der Horse Guards hat als Gesprächthema Automobiltaktiken im Straßenverkehr. Vincente Minnelli hat zügig inszeniert und mit Kay Kendall, der 1959 gestorbenen Schauspielerin, als Mutter eine hinreißende Komödiantin. 1958 erklärte Königin Elizabeth II. den Debütantinnenhofball für unzeitgemäß.

Kommentare