Der „Warm Bodies“- Regisseur Jonathan Levine will die Komikerin offenbar ins Familienchaos stürzen.

Dass Regisseur Jonathan Levine ein Händchen für kuriose Komödien hat, konnte er ja mit seiner wunderbaren Zombie-Romanze „Warm Bodies“ beweisen, in der er mühelos zwischen allen Genres tanzte ohne eines davon je überzustrapazieren. Jetzt soll er für Fox eine noch unbetitelte Komödie über ein schwieriges Mutter-Tochter-Verhältnis inszenieren, das während eines Urlaubes so komplett aus dem Ruder läuft. Das berichtet der Filmnachrichtenblog „Deadline.com“. Für die Rolle der Tochter ist Amy Schumer im Gespräch, wer ihre Mutter spielen soll allerdings noch unklar. Die Komikerin ist derzeit ja mit „Dating Queen “ in den deutschen Kinos zu sehen – und überschreitet darin alle möglichen Geschmacks-Grenzen. Allerdings sehr zu Freude von Publikum und Kritikern. Das Drehbuch für die neue Komödie schreibt Katie Dippold, die sich dabei dem Bericht zufolge von dem Verhältnis zu ihrer eigenen Mutter habe inspirieren lassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare