Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Want to Stay Alive

Want to Stay Alive


Anzeige

Want to Stay Alive: Drittes Abenteuer von Möchtegern-Bond Lepski, nach identischem, geradlinigem Strickmuster wie die beiden ersten Fälle des Versicherungsdetektivs. Die mangelnde Originalität des im Stil der 60er Jahre gefilmten Thrillers und die spärlichen Actionsequenzen werden nur hartnäckigen Fans des Fahnders zusagen. Regisseur Claude-Bernard Aubert („Strafkommando Charlie Bravo“) verleiht seinem Helden keine neuen Facetten, kann...

Want to Stay Alive

Handlung und Hintergrund

Die berühmte Violinistin Liza Mendoza wird während ihres Nizza-Aufenthalts das fünfte Opfer eines Serienmörders. Versicherungsdetektiv Tom Lepski trauert um seine heimliche Liebe. Hochmotiviert fahndet er nach dem „Executioner“ und entdeckt, daß mit Ausnahme von Liza alle Ermordeten Mitglieder des Millionärsclubs „Elite 50“ waren. Liza wurde irrtümlich das Opfer eines rachsüchtigen Oberkellners, der die High Society terrorisiert, nachdem der homosexuelle Clubbesitzer seinen Vater gedemütigt und hinausgekündigt hat. Nach einer wilden Verfolgungsjagd stellt Lepski den Täter, der dem Clubherren nach dem Leben trachtete, im Hafen der Stadt.

Versicherungsdetektiv klärt in der Welt der High Society den Mord an einer berühmten Violinistin auf. Drittes Abenteuer des Möchtegern-Bond Lepski: ein nur handwerklich gelungener Thriller mit Michael Brandon.

Darsteller und Crew

  • Michael Brandon
  • Micky Sébastian
  • Guy Marchand
  • Claude Bernard-Aubert
  • Sergio Gobbi

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Drittes Abenteuer von Möchtegern-Bond Lepski, nach identischem, geradlinigem Strickmuster wie die beiden ersten Fälle des Versicherungsdetektivs. Die mangelnde Originalität des im Stil der 60er Jahre gefilmten Thrillers und die spärlichen Actionsequenzen werden nur hartnäckigen Fans des Fahnders zusagen. Regisseur Claude-Bernard Aubert („Strafkommando Charlie Bravo“) verleiht seinem Helden keine neuen Facetten, kann aber auf einen handwerklich soliden Film verweisen, bei dem Michael Brandon („Trau keinem Schurken“) einmal mehr seinen Charme einzusetzen weiß.
    Mehr anzeigen
Anzeige