„Vox Lux“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Faszinierendes Drama über die jüngere Geschichte der USA, die durch die Augen einer erfolgreichen Popkünstlerin von 1999 bis jetzt Revue passiert.

Kurz vor der Jahrtausendwende wird die 15-jährige Celeste (Raffey Cassidy) bei einem Amoklauf an ihrer Schule schwer verletzt, gehört aber zu einer Handvoll Überlebender. Auf der Trauerfeier singt sie einen von ihrer Schwester Elaenor (Stacy Martin) komponierten Song, der das Gefühl einer trauernden Nation auf den Punkt bringt. Über das Internet verbreitet sich der Song rasant, ein namenloser Manager (Jude Law) nimmt sie unter Vertrag. Kurz darauf steht sie in einem schwedischen Studio und nimmt ihr erstes Album auf.

Celeste (Natalie Portman) steigt in den Pop-Olymp auf, wobei die Schultragödie immer mitschwingt. Doch nach dem Hoch lässt das Tief bekanntlich nicht lange auf sich warten. Sie verfällt zusehends der Alkohol- und Drogensucht und stürzt ab. Privat hat sie außerdem mit dem schwierigen Verhältnis zu ihrer Tochter (ebenfalls dargestellt von Raffey Cassidy) zu kämpfen, die größtenteils bei Celestes Schwester Eleanor aufwächst.

Als sie 2017 ihr Comeback angeht, steht die kommende Tour unter keinem guten Stern: Eine Gruppe von Männern mit Masken, die sehr an ein Musikvideo von Celeste erinnern, stürmt einen kroatischen Strand und schießt dort wahllos Menschen nieder.

„Vox Lux“ – Hintergründe und Besetzung

„Vox Lux“ feierte 2018 seine Uraufführung im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Venedig, wo das Drama viele positive Kritiken erhielt. Zum einen wurde Bradly Corberts zweite Regiearbeit für sein drastisches Porträt unserer Gesellschaft gelobt. Bewusst überzogen wirft er durch die Augen der Popsängerin Celeste einen Blick zurück auf die letzten knapp 20 Jahre samt Columbine, 9/11 und anderen Attentaten. Der Film hält dem Zuschauer einen Spiegel vor und blick tief in das Seelenleben der menschlichen Gemeinschaft. Kritiker stellen daher die besondere Bedeutung des Films als Abbild der gegenwärtigen Befindlichkeit unserer Gesellschaft heraus.

Natalie Portman erhielt außerdem für ihre herausragende schauspielerische Leistung viel Anerkennung. Die Rolle der traumatisierten Celeste sei ihre bedeutendste seit „Black Swan“. In weiteren Rollen sehen wir den Oscar-nominierten Jude Law („Captain Marvel“) und Raffey Cassidy („A World Beyond“) in der Doppelrolle der jungen Celeste als auch ihrer Teenager-Tochter Albertine. Im englischen Original übernimmt außerdem Willem Dafoe die Sprechrolle des Erzählers.

Obwohl der Film bereits 2018 fertiggestellt wurde und in den USA noch vor Jahresende in die Kinos kam, mussten Kinogänger hierzulande Geduld beweisen: Deutscher Starttermin ist der 25. Juli 2019.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,8
4 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vox Lux: Faszinierendes Drama über die jüngere Geschichte der USA, die durch die Augen einer erfolgreichen Popkünstlerin von 1999 bis jetzt Revue passiert.

    Nachdem er mit seinem Regiedebüt „The Childhood of a Leader“ zwei Hauptpreise der Orrizonti-Reihe gewinnen konnte, kehrt der amerikanische Schauspieler Brady Corbet („Funny Games U.S.A.“) nun im Wettbewerb an den Lido zurück: „Vox Lux“ ist ein außergewöhnliches Musical mit Natalie Portman in der Hauptrolle (sie ersetzte die ursprünglich gecastete Rooney Mara), das wichtige Momente der jüngeren Geschichte aus der Sicht eines Popstars Revue passieren lässt. Die Musik stammt von der Grammy-prämierten Musikerin Sia.

Kommentare