1. Kino.de
  2. Filme
  3. Vorposten in Wildwest

Vorposten in Wildwest

Kinostart: 12.09.1952
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Hervorragender Kavalleriewestern, angesiedelt vor dem Hintergrund des Sezessionskrieges.

Um dem unmenschlichen Gefangenenlager in Illinois zu entgehen, lässt sich ein Trupp Südstaatler unter Colonel Tucker während des US-Bürgerkriegs vom Norden anwerben. In New Mexico soll die ausgedünnte Unionsarmee gegen die Kiowa unterstützt werden. Nach Ankunft im dortigen Fort Thorn sehen sich die Konföderierten mit der Befehlsgewalt des engstirnigen Major Kenniston konfrontiert. Als jener dann den Sohn von Kiowa-Häuptling Satank tötet, greifen Hundertschaften von Indianerkriegern das Fort an.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vorposten in Wildwest: Hervorragender Kavalleriewestern, angesiedelt vor dem Hintergrund des Sezessionskrieges.

    Der vielseitige Oscarpreisträger Robert Wise („West Side Story“) besetzte die Hauptrollen mit Joseph Cotten und Jeff Chandler. Am Skript schrieb Frank Nugent mit, Drehbuchautor vom John-Ford-Klassiker „Der Schwarze Falke“. Gefilmt werden durfte vor Ort im San Ildefonso Pueblo der Tewa-Indianer unter der Auflage, in religiös bedeutsamen Bereichen der Anlage nicht zu filmen. Die entsprechende Integration konföderierter Soldaten hat ihre historische Wurzel in einer Anordnung Präsident Lincolns.

Kommentare