Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Vinyan

Vinyan

Kinostart: 23.10.2009
Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Mysterythriller.

Jeanne und Paul haben ihren kleinen Sohn in der Tsunamikatastrophe von 2005 verloren. Jetzt entdecken sie auf dem Video einer Hilfsorganisation in Burma einen Knaben, der nach Ansicht von Jeanne dem Verschwundenen zum Verwechseln ähnelt. Ohne lang zu zögern eilt das Paar nach Thailand, nimmt Kontakt mit Schleppern auf, und lässt sich über die Grenze ins von einer kriminellen Junta regierte Land schleusen. Im dortigen Notstandsgebiet herrschen bizarre Zustände, und das junge Paar wird mit Eindrücken konfrontiert, auf die es nicht gefasst war.

Ein europäisches Paar (Emmanuelle Béart und Rufus Sewell) spürt seinem bei einer Flutkatastrophe vermissten Sohn bis in den burmesischen Urwald hinterher. Stimmungsvolle, bildgewaltige Mischung aus Horror, Abenteuer und Familiendrama.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Vinyan

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vinyan: Mysterythriller.

    Elemente aus Horror- und Abenteuerkino, psychologisch dichtem Familiendrama und existenzieller Sinnsuche, „Apocalypse Now“ und „Wenn die Gondeln Trauer tragen“ verbinden sich zu einem intensiven Fiebertraum, wenn der belgische Stimmungszauberer Fabrice Du Welz („Calvaire“) in erneuter Kollaboration mit dem „Irreversible“-Kameramann Benoit Debie über Joseph Conrads „Herz der Finsternis“ und den Zusammenprall der Kulturen reflektiert. Kraftvoller, bildgewaltiger Horror ohne Kompromisse und Klischees, mit Rufus Sewell und Emmanuelle Béart hervorragend besetzt.
    Mehr anzeigen