Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Vineyard

Vineyard

Filmhandlung und Hintergrund

Flott gemachter und mit ettlichen Spezialeffekten angereicherter Horrorfilm, der Elemente des Hexen-, Zombie- und Märchenfilms zu einer (nicht immer ganz ernst zu nehmenden) Story zusammenmischt. Der böse Zauberer Po ist souverän gespielt von James Hong („Big Trouble in Little China“) und hat zweifellos die besten Szenen. Die zahlreichen Action- und Gruselsequenzen halten die Spannung zwar stets aufrecht, können aber...

Durch ein heidnisches Amulett und das Blut junger Mädchen, die er im Keller gefangenhält, lebt der Magier Dr. Po auf seiner Insel ein ewiges Leben, das er sich durch den Anbau spezieller Weine versüßt. Einer Gruppe junger Schauspieler gegenüber gibt er sich als Produzent aus und lockt sie so auf sein luxuriöses Eiland. Einen nach dem anderen schaltet er durch Voodoo-Zauber aus, die attraktive Jezebel will er seiner Gottheit opfern. Doch der clevere Jeremy durchschaut Po’s Spiel, kann ihm sein Amulett entreißen und ihn dadurch seiner Kräfte berauben. Die Leichen seiner Opfer erheben sich daraufhin aus ihren Gräbern und stürzen sich auf Po.

Ein cleverer Magier (James Hong) lockt zahlreiche junge Leute auf seine abgelegene Insel, indem er ihnen Rollen in einer Filmproduktion verspricht und gedenkt in Wahrheit, sie für einen üblen Totenkult zu mißbrauchen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Flott gemachter und mit ettlichen Spezialeffekten angereicherter Horrorfilm, der Elemente des Hexen-, Zombie- und Märchenfilms zu einer (nicht immer ganz ernst zu nehmenden) Story zusammenmischt. Der böse Zauberer Po ist souverän gespielt von James Hong („Big Trouble in Little China“) und hat zweifellos die besten Szenen. Die zahlreichen Action- und Gruselsequenzen halten die Spannung zwar stets aufrecht, können aber nicht immer über klaffende Löcher im Plot hinweghelfen. Beim Horrorpublikum dürften dennoch gute Umsätze erzielt werden.
    Mehr anzeigen