Obwohl Bruce Willis im März schon 60 Jahre alt wird, gehört er noch längst nicht zum alten Eisen.

Bruce Willis hat noch viel vor Bild: Kurt Krieger

Ein Film nach dem anderen wird gedreht, an Ruhestand denkt der „Stirb langsam„-Star noch lange nicht. Gerade erst hat er ein weiteres Projekt mit dem einprägsamen Namen „Wake“ auf seine To-Do-Liste gesetzt und scheint voller Tatendrang ins neue Jahr zu starten.

In dem Psycho-Thriller wird Bruce Willis den furchtlosen Soziopathen Red Forrester spielen, der nach langer Abwesenheit an den Ort seiner Kindheit auf einer abgelegenen Insel zurückkehrt, um bei seinem verstorbenen Bruder Totenwache zu halten. Als die Insel gestürmt wird, muss er seine Familie retten, die ihn vor Jahren aus ihrem Leben verbannt hat.

Die Dreharbeiten zu „Wake“ beginnen bereits am 16. Februar in Cleveland. Regie führt John Pogue, der sich mit dem Horror-Thriller „The Quiet Ones“ einen Namen gemacht hat.

Bruce Willis dreht durch

Derzeit ist Bruce Willis im Actionfilm „Vice“ in den US-Kinos zu sehen. Außerdem stehen noch „Rock the Kasbah“ und „Captive“ an. Im Alter kürzer treten? Nichts für Bruce Willis …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare