Vestige of Honor

Filmhandlung und Hintergrund

Überdurchschnittliches TV-Drama von Routinier Jerry London („Dadah bedeutet Tod“), der sich hier erneut mit den Beziehungen zwischen Amerika und dem Fernen Osten und speziell mit der dortigen Bürokratie beschäftigt und Kontraste zwischen dem Nachtleben in Bangkog und dem Lagerleben zu setzen weiß. Dabei legt er durchaus Engagement an den Tag und betrachtet die amerikanische Rolle in Vietnam nicht unkritisch. Den Geschmack...

Als den Vietnamveteranen Donovan Scott ein Brief seines vietnamesischen Freundes Hadoi aus einem Flüchtlingslager in Thailand erreicht, reist er unverzüglich nach Bangkog, wo er eine Reihe von Enttäuschungen erlebt. Ein befreundeter Major ist zu einem skrupellosen Geschäftemacher geworden. Die Lager übertreffen Scotts schlimmste Befürchtungen. Die Behörden unterstützen seine Bemühungen, die 214 überlebenden vietnamesischen Lagerinsassen in die USA zu bringen, in keinster Weise. Scott scheut keine Kosten und Mühen und gewinnt den Kampf gegen die Bürokratie. Die Vietnamesen dürfen schließlich ausreisen. Für die anderen Flüchtlinge geht das Elend weiter.

Ein Vietnamveteran eilt einem Freund in Thailand zu Hilfe und beginnt einen verzweifelten Kampf gegen die dortige Bürokratie. Überdurchschnittliches TV-Drama.

Darsteller und Crew

  • Gerald McRaney
    Gerald McRaney
  • Michael Gross
    Michael Gross
  • Season Hubley
    Season Hubley
  • Kenny Lao
    Kenny Lao
  • Jason Scott Lee
    Jason Scott Lee
  • Jerry London
    Jerry London
  • Steve Brown
    Steve Brown
  • Don Schroeder
    Don Schroeder
  • Elizabeth Daley
    Elizabeth Daley
  • Patricia Hodges
    Patricia Hodges
  • Daniel Wigutow
    Daniel Wigutow
  • Charles E. Sellier Jr.
    Charles E. Sellier Jr.
  • Billy Dickson
    Billy Dickson
  • Michael Brown
    Michael Brown
  • Dana Kaproff
    Dana Kaproff

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Überdurchschnittliches TV-Drama von Routinier Jerry London („Dadah bedeutet Tod“), der sich hier erneut mit den Beziehungen zwischen Amerika und dem Fernen Osten und speziell mit der dortigen Bürokratie beschäftigt und Kontraste zwischen dem Nachtleben in Bangkog und dem Lagerleben zu setzen weiß. Dabei legt er durchaus Engagement an den Tag und betrachtet die amerikanische Rolle in Vietnam nicht unkritisch. Den Geschmack des durchschnittlichen Heavyusers können Thema und Ausführung trotz der in Rückblenden eingestreuten Actionsequenzen sicher nur bedingt treffen. Über den günstigen Preis kann sich das Drama im Sortiment durchaus behaupten.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Vestige of Honor