Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Verwünscht
  4. News
  5. "Verwünscht"-Prinzessin träumt von Latex

"Verwünscht"-Prinzessin träumt von Latex

Ehemalige BEM-Accounts |

Verwünscht Poster
© Kurt Krieger

Um ihrer Schauspielkarriere einen Extra-Aufschwung zu verpassen, würde Amy Adams sich gerne ein Superheldendress überstreifen.

Für ihre Karriere würde sich Amy Adams sogar als Pellwurst präsentieren Bild: Kurt Krieger

Zu ungewöhnlichen Mitteln möchte Amy Adams greifen. Der Star aus der Disney-Komödie „Verwünscht“ würde liebend gerne in ein hautenges Superheldenkostüm aus Latex schlüpfen, um ihrer Karriere einen Extra-Kick zu verschaffen. Dazu sagt sie lapidar: „Ich habe noch nie einen Actionfilm gedreht. Aber ich glaube, dafür wäre jetzt langsam Zeit.“ Dann kommt die 34-Jährige sogar ins Schwärmen: „Ein bisschen Zeitlupe und Latex - das ist genau das, was meine Karriere jetzt braucht!“

Kecke Worte von einer Frau, die so gar nicht wie ein mit allen Wassern gewaschenes Luder aussieht. Doch der Schein trügt, wie Amys „Junebug„-Co-Star Embeth Davidtz berichtet: „Amy ist in Wirklichkeit nicht das süße Mädchen, welches sie in’Junebug‘ spielt. Amy ist viel unanständiger als jeder, den ich kenne. Ich kann keine Beispiele geben, weil sie alles andere als jugendfrei sind. Sie hat den boshaftesten Sinn für Humor und sagt, was niemand wagen würde je zu sagen.“ Und was meint Amy zu dem Ganzen? Sie nimmt es locker und witzelt: „Es ist interessant, für unschuldig gehalten zu werden. Ich bin sicherlich nicht naiv. Ich benehme mich daneben. Mit nur einem Unterschied: Ich mache das privat.“ Mit dieser Taktik ist sie bisher bestens gefahren.

News und Stories