Filmhandlung und Hintergrund

Hochklassiger Polit-Thriller aus Altmeister-Hand: Regieveteran John Frankenheimer („52 Pick-Up“, „Powerplay“, „Dead Bang“) drehte an Originalschauplätzen diese spannende Geschichte, die am Rande authentischer Geschehnisse des Jahres 1978 abläuft. Eine gelungen erdachte Fußnote jenes blutigen Terrorjahres, das ganz Europa erschütterte. Andrew McCarthy („Immer Ärger mit Bernie“) und Hollywoods sensationelles Erotik-Raubtier...

Italien 1978. Der in Rom lebende US-Journalist David Raybourne schreibt an einem Roman, in dessen Mittelpunkt der Terrorismus der Roten Brigaden steht. Ohne es zu ahnen, nimmt er darin die Entführung des Ministerpräsidenten Aldo Moro voraus. Seine Affäre mit der wagemutigen Sensationsfotografin Alison bringt ihn wirklich in Kontakt mit den Brigadisten. Jedoch anders, als er sich das vorgestellt hat. Moros Entführung steht nämlich unmittelbar bevor, und die Terroristen, zu deren Sympathisanten auch Davids bester Freund Italo gehört, nehmen sein Manuskript sehr ernst. Sie lassen David und Alison gefangensetzen, bevor ein Kommando am 16. März auch den Ministerpräsidenten entführt.

Italien 1978. US-Journalist David schreibt einen Roman über die Roten Brigaden. Seine Affäre mit Sensationsfotografin Alison bringt ihn wirklich in Kontakt mit den Brigadisten. Hochklassiger Polit-Thriller von Altmeister John Frankenheimer mit Sharon Stone.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Verliebt in die Gefahr

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hochklassiger Polit-Thriller aus Altmeister-Hand: Regieveteran John Frankenheimer („52 Pick-Up“, „Powerplay“, „Dead Bang“) drehte an Originalschauplätzen diese spannende Geschichte, die am Rande authentischer Geschehnisse des Jahres 1978 abläuft. Eine gelungen erdachte Fußnote jenes blutigen Terrorjahres, das ganz Europa erschütterte. Andrew McCarthy („Immer Ärger mit Bernie“) und Hollywoods sensationelles Erotik-Raubtier Sharon Stone („Basic Instinct“) spielen die Hauptrollen in einem Film, der mit seiner wohlausgewogenen und souverän inszenierten Mischung aus Realität und Fiktion über die volle Distanz fesselt. Sollte sich im oberen Mittelfeld der Topcharts plazieren können.

Kommentare