Filmhandlung und Hintergrund

Eine Amigo-Komödie aus dem Alpenland erzählt Reinhard Schwabenitzky mit einigen bösen Seitenhieben in seinem neuesten Film. Die Selbstfindungsgeschichte einer Frau mittleren Alters verläßt sich auf sympathisch bis skurrile Charaktere und augenzwinkernden Humor, der gerne etwas bissiger hätte ausfallen dürfen.

Der Politspitzenkandidat Hofer will aus seiner Vorbildfunktion als Familienmann Kapital schlagen. Ausgerechnet als die Kampagne anläuft, verläßt ihn seine Frau Henriette, die sich bei einem eremitenhaften Antiquitätenhändler niederläßt. Um Geld zu verdienen, posiert Henriette als Dessousmodel, was sofort einen Politskandal auslöst.

Weil sich ihr Mann Thomas im Eiltempo vom liebevollen Spinner zu einem karrieresüchtigen Politiker entwickelt hat, platzt Gattin Henriette eines Tages der Kragen. Sie sieht partout nicht ein, weshalb sie für den kommenden Wahlkampf der Öffentlichkeit ein heiles Familienleben vorgaukeln sollte. Also verläßt sie ihren Mann, nistet sich bei einem skurrilen Antiquitätenhändler ein und beginnt, als Model für aufreizende Damenunterwäsche zu posieren. Damit löst sie natürlich sofort einen handfesten Politskandal aus.

Der Politspitzenkandidat Hofer will aus seiner Vorbildfunktion als Familienmann Kapital schlagen. Ausgerechnet als die Kampagne anläuft, verläßt ihn seine Frau Henriette und posiert fortan als Dessousmodel. Amigo-Komödie aus der Alpenrepublik.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine Amigo-Komödie aus dem Alpenland erzählt Reinhard Schwabenitzky mit einigen bösen Seitenhieben in seinem neuesten Film. Die Selbstfindungsgeschichte einer Frau mittleren Alters verläßt sich auf sympathisch bis skurrile Charaktere und augenzwinkernden Humor, der gerne etwas bissiger hätte ausfallen dürfen.

Kommentare