1. Kino.de
  2. Filme
  3. Verfolgt und gejagt

Verfolgt und gejagt

   Kinostart: 19.11.1987

Filmhandlung und Hintergrund

Halbdokumentarisches, mitunter spannendes und bewegendes Drama um das Leben der Nazi-Jägerin Beate Klarsfeld. Farrah Fawcett („Extremities“) überzeugt, ganz im Gegenteil zu den vielen historischen Ungenauigkeiten dieser TV-Produktion. Engagierte Videothekare machen ein gutes Geschäft.

Anfang der sechziger Jahre lernt das deutsche Au-pair-Mädchen Beate Künzel den jüdischen Rechtsanwalt Serge Klarsfeld in Paris kennen. Von ihm erfährt sie mehr über die Massenvernichtung der Juden im Dritten Reich. Unter hohem persönlichen Einsatz widmet sie sich fortan dem Aufspüren ehemaliger Nazis. Sie ohrfeigt den deutschen Bundeskanzler Kiesinger, versucht, den Ex-Gestapo-Chef von Paris, Lischka, in Köln auf offener Straße zu entführen und kämpft in Bolivien um die Auslieferung von Klaus Barbie an Frankreich.

Anfang der sechziger Jahre lernt das deutsche Au-pair-Mädchen Beate Künzel den jüdischen Rechtsanwalt Serge Klarsfeld in Paris kennen. Von ihm erfährt sie mehr über die Massenvernichtung der Juden im Dritten Reich. Unter hohem persönlichen Einsatz widmet sie sich fortan dem Aufspüren ehemaliger Nazis. Halbdokumentarisches, mitunter spannendes und bewegendes Drama. Farrah Fawcett („Extremities“) überzeugt, ganz im Gegenteil zu den vielen historischen Ungenauigkeiten dieser TV-Produktion.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

1,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Halbdokumentarisches, mitunter spannendes und bewegendes Drama um das Leben der Nazi-Jägerin Beate Klarsfeld. Farrah Fawcett („Extremities“) überzeugt, ganz im Gegenteil zu den vielen historischen Ungenauigkeiten dieser TV-Produktion. Engagierte Videothekare machen ein gutes Geschäft.

Kommentare