1. Kino.de
  2. Filme
  3. Verblendung
  4. News
  5. ZDF punktet mit Stieg Larsson-Verfilmung "Verblendung"

ZDF punktet mit Stieg Larsson-Verfilmung "Verblendung"

Ehemalige BEM-Accounts |

Verblendung Poster

Seit Sonntag strahlt das ZDF die sechsteilige Verfilmung der „Millenium“-Trilogie von Stieg Larsson aus. Der erste Teil mit dem Titel „Verblendung“ konnte zum Auftakt schon einmal gute Quoten einfahren - trotz der starken Konkurrenz durch „Ich bin ein Star, Holt mich hier raus“.Schon in den Kinos haben die Filme „Verblendung“, „Verdammnis“ und „Vergebung“ viele Zuschauer angelockt und seit Sonntagabend sind die drei Streifen mit Michael Nyqvist und Noomi Rapace in den Hauptrollen auch in einer längeren Fassung beim ZDF zu bestaunen.Insgesamt 4,52 Millionen Zuschauer ab drei Jahren interessierten sich für den ersten Teil, was beim Gesamtpublikum einem Marktanteil von 16,9 Prozent entsprach. Ebenfalls erfreulich ist, dass die Verfilmung auch bei den jüngeren Zuschauern sehr gut ankam: 1,38 Millionen der 14- bis 49-Jährigen waren mit an Bord. In dieser Altersgruppe lag der Marktanteil bei tollen 11,4 Prozent. Das ist ein gutes Zeichen für die kommenden Ausstrahlungen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Nicholas Hoult und Rooney Mara als Liebespaar in der SciFi-Romanze "The Discovery"

    Mit seiner Darstellung des jungen Dr. Hank McCoy/Beast im X-Men-Prequel X-Men: Erste Entscheidung und der Fortsetzung X-Men: Zukunft ist Vergangenheit gelang es Nicholas Hoult sich in der Traumfabrik zu etablieren. Mit seiner Performance in Mad Max: Fury Road dürfte er nun endgültig in die vorderen Reihen der Hollywood-Schauspieler vorgestoßen sein. Als nächstes darf er nun mit Kollegin Rooney Mara (Verblendung) in...

    Kino.de Redaktion  
  • Will Smith ersetzt Hugh Jackman in "Collateral Beauty" - Rooney Mara verlässt Filmprojekt

    Das Filmstudio New Line Cinema erwirbt aktuell die Rechte am Drama Collateral Beauty. Mit neuem Hauptdarsteller soll nun auch frischer Wind in das Filmvorhaben kommen. Bereits vor einigen Monaten verabschiedete sich X-Men- und Wolverine-Darsteller Hugh Jackman wegen, wie es hieß, Terminschwierigkeiten aus dem Projekt. Nun tritt Men in Black-Star Will Smith an dessen Stelle. Rooney Mara (Verblendung) ist hingegen nicht...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare