Regisseur Roman Polanski („Der Ghostwriter“, „Der Gott des Gemetzels“) möchte als nächstes das preisgekrönte Broadway-Stück „Venus in Fur“ von David Ives in die Kinos bringen, berichtet The Hollywood Reporter. Für die Hauptrolle ist bereits die Schauspielerin und Polanskis Ehefrau, Emmanuelle Seigner („Frantic“, „Affären à la carte“), vorgesehen. Ebenfalls mit an Bord ist der französische Schauspieler Louis Garrel („Die Liebenden“).

Im Mittelpunkt der schwarzhumorigen Erotikkomödie steht ein Regisseur, der für seine Romanverfilmung „Venus im Pelz“ nach einer geeigneten Besetzung sucht. Als er seine Hauptdarstellerin findet, entwickelt sich zwischen den beiden ein masochistisches Verhältnis.

Die Produktion ist bei Lionsgate und Summit Entertainment angesiedelt und wird von Robert Benmussa und Alain Sarde produziert. Die Dreharbeiten beginnen in wenigen Wochen in Paris, ein Kinostart ist bisher noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare