Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Vault of Horror: Volume 1 -Tales from the Crypt

Vault of Horror: Volume 1 -Tales from the Crypt

Filmhandlung und Hintergrund

Neben George Romeros „Creepshow“ zählen die „Tales From The Crypt“- Geschichten seit jeher zu den Unterhaltungsgaranten im Genre des Episodenhorror, und auch die neueste Auflage hält die hohen Vorgaben mühelos ein. Fachmänner wie Russel Mulcahy („Highlander“) und Tobe Hooper „Texas Chainsaw Massacre“) dirigierten die Stories, und in den Hauptrollen geben sich Stars von Whoopi Goldberg, Joe Pesci, Roger Daltry und...

Episodenhorror in vier Abteilungen: Folge 1 berichtet vom tragischen Kleingauner, der auf einer Karibikinsel einen Schatz sucht und die Woodoo-Hölle findet. In Folge 2 suchen Billy und sein Bruder das große Glück mit Waffengewalt und scheitern an einem „siamesischen Eisverkäufer“. Spieler Slick verliebt sich in der dritten Episode in zwei echte Zwillinge, die alles miteinander teilen - notfalls mit der Kettensäge. Ein Souvenir mit Folgen beschließt den Reigen und beweist auf’s neue die Gefahren des Kriegsberichterstatter-Daseins.

Episodenhorror in vier Folgen. Woodoo-Hölle, Zwillinge, die sich auch die Kettensäge teilen, etc. Sehr guter Genre-Nachschub, von Fachmännern inszeniert und teils mit Stars besetzt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Neben George Romeros „Creepshow“ zählen die „Tales From The Crypt“- Geschichten seit jeher zu den Unterhaltungsgaranten im Genre des Episodenhorror, und auch die neueste Auflage hält die hohen Vorgaben mühelos ein. Fachmänner wie Russel Mulcahy („Highlander“) und Tobe Hooper „Texas Chainsaw Massacre“) dirigierten die Stories, und in den Hauptrollen geben sich Stars von Whoopi Goldberg, Joe Pesci, Roger Daltry und Brad Douriff die Ehre. Erstklassiger Genrenachschub, der trotz des schlechten Covers problemlos Spitzenränge erreichen sollte.
    Mehr anzeigen